Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde..

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#STOPMOTIONSONNTAG 178: „The Magic Picnic | The LEGO Animation Book“ →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Es gibt viele lehrreiche Brickfilme. Auch Brickfilme, die einem zeigen, wie ein Brickfilm gemacht wird. Das zauberhafte Picnic ist eines dieser Brickfilme, die als Begleitfilm für das Buch „LEGO®-Filme selbst drehen: Stop-Motion-Technik lernen und gekonnt einsetzen“ von David Pickett und David Pagano erstellt wurde.
Wenn man den Streifen so anschaut, wird einem eigentlich nicht auffallen, dass es ein „Lehrfilm“ sein sollte. Das Lehrmaterial mit Erklärung befindet sich schließlich im dazugehörigen Buch. Dort werden auch die einzelnen Techniken, die im Film nacheinander verwendet wurden sehr anschaulich und ausführlich erklärt.
Im Brickfilm geht es um die Freunde Matt und Anna, die während eines Picnics unverhofft einen Zauberstab finden…
Was damit wohl alles so angestellt werden kann?

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 24. Oktober 2021 um 18:39 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 177: Lego STAR WARS The Traitor →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden! Heute mit einem Beitrag von Gammast

Ja, mal wieder stelle ich einen Star Wars Brickfilm vor. Keine Sorge, dies wird vorerst der letzte Film, welcher mit dem Star Wars Universum zu tun hat. Ich werde ab jetzt unterschiedliche Genres vornehmen. 🙂

Auf dem deutschen YouTube Kanal Brick Film Productions werden Star Wars Brickfilme produziert. Brick Made ist ein neuer Brickfilmer, welcher gute Ideen auf Lager hat, wenn es um die Handlung eines Filmes geht. Heute geht es um seinen aktuellsten Film The Traitor. Stell dir vor, du würdest dem mächtigen galaktischen Imperium dienen. Du bist bereit, als Soldat für dieses Imperium zu sterben, und bereit die Rebellen zu vernichten, welche den Frieden, sowie die Ordnung in der Galaxis erheblich schaden. Nur möchte der Imperator keinen Frieden und Demokratie und schert sich nicht um einzelne Soldaten… Die Stop-Motion-Animation ist wirklich gut, für einen Brickfilmer, welcher noch nicht lange im Geschäft ist. Die einzelnen Szenen sind wirklich gut durchdacht.

Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Film. 😀

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 17. Oktober 2021 um 2:57 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 176: Adventures in (classic) Space! →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Vor über vierzig Jahren erblickten die Classic-Spacers das Licht der Welt, wobei ihre Welt das Weltall war. Mein erstes Legoset war eines aus dieser Reihe und deswegen ist es auch kein Wunder, wenn ein Film aus diesem Universum mein Herz höher schlagen lässt.

„Adventures in (classic) Space!“ ist ein Episodenfilm in dem kleine lustige Geschichten aus dem Classic-Space-Alltag erzählt werden, unterbrochen von kleinen Einspielern. Manches reale Problem (wie z.B. die Sollbruchstelle an den Helmen, die auch LEGO selbst mit Benny in den LEGO-Filmen aufgegriffen hat) wird zu einem Gag umfunktioniert. Das Setdesign besteht aus zeitgenössischen Sets aus der Classic-Space-Ära eingebettet in eine minimalistische Landschaft die wunderbar zu diesen alten Sets passt. Sie vermittelt einem den Eindruck, der Mond sei aus Lego und die Classic-Spacers leben schon seit über vierzig Jahren dort. Der Film ist wunderschön animiert, aber nicht übermäßig, denn er lebt eher von den Dialogen. Also keine Action dafür passend animierte Minifigs. Apropos Dialoge, die sind auf Englisch und wie gesagt, schon wichtig für den Film. Eingesprochen haben unter anderem Zach Macias von „MindGame Studios“ und thefourmonkeys.

Viel Spaß mit diesem Brickfilm von AlNickelsFilms wünsche ich Euch!

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 10. Oktober 2021 um 20:37 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 175: Doktor Eisenbart →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute ein ganz spezieller Film, den Wortsalat-Wettbewerb gewann Reg Jackson mit „Doktor Eisenbart“! In klassischem Reg Jackson-Charme ist der Film voll mit absurden Geschehnissen und originellen kreativen Charakteren. Speziell natürlich besagter Doktor, der eigentlich gern seiner eigenen Entropie nachgehen würde, dabei aber immer wieder von Hilfesuchenden gestört wird – wird er ihnen helfen und sich endlich wichtigerem widmen können? Seht selbst!

…Und hier der Link zu dem Film im Forum.

Veröffentlicht von am 3. Oktober 2021 um 21:08 in Allgemein, StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 174: „WE HATE COWS (THAC XVIII)“ →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Wir hassen Kühe! – Ein zugegebenermaßen sehr obskures Motto für einen Pizzalieferdienst. Aber der Name ist Programm.
Zu dumm, dass man Kühe nicht am Telefon erkennen kann, sodass der junge Pizzabote doch tatsächlich eine Bestellung eben jener Spezies zuliefert. Doch wie wird dieser Rassist reagieren? Wie wird ihm geschehen? Und was passiert mit der Kuh?
In diesem kleinen absurden Beitrag zum THAC 2021 von Jack Motter und Nate Nordwall kommen eine Menge stilistischer Mittel zum Einsatz, die eben diesen Brickfilm zu dem machen, was er ist: Comichaft schön! Man beachte die hervorragende Microscale-Ansicht der Stadt, die Speedlines der Wurfanimation, wunderbar geaste, schwungvolle Bewegungen und natürlich eine gute Portion Humor…
Und man darf natürlich die Pizza nicht vergessen!

Guten Appetit!…


Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 26. September 2021 um 13:18 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 173: Welcome to Darkmoor →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

„Welcome to Darkmoor“ räumte 2019 schon sämtliche Preise ab, und das zurecht. Eine Frau kommt in eine seltsame Stadt, die ein düsteres Geheimnis in sich trägt – eine spannende kreativ erzählte Story, bei der Filmemacher Annoying Noises Productions gerade so viel Absurdität hinein bringt, dass es herraussticht, aber nicht abschreckt. Erschrecken tut er aber gehörig, drum frohes Gruseln und gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 19. September 2021 um 22:32 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 172: „Lego Train“ →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Lego Train, oder auch „Train Wreck“ ist ein Brickfilm des Brickfilmers David Clough aus dem Jahre 2001. Kurz, bündig und auf den Punkt gebracht. So kann ein Brickfilm auch sein. Und dennoch hat der absurde Humor dieses Brickfilmes schon Viele zum Lachen gebracht:
Sei es durch die selbstironische Anmerkung, dass dieser frühe Zug nur eine Sitzreihe hat, oder die Figuren an sehr deplazierten Stellen ihre Kommentare abgeben.
Filmisch ist bei so einem Film vielleicht nicht viel zu erwarten, dennoch ist die Kameraeinstellung im zerberstenden Zug durchaus interessant, denn hier wird durch sehr einfaches Stop-Motion der große Effekt erzeugt, dass der ganze Zug sich überschlägt! Das macht viel Mut es selber mal auszuprobieren…. Also die Kameraeinstellung…

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 12. September 2021 um 18:43 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 171: Darth Plagueis Episode 1 Täuschung →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden! Heute mit einem Beitrag von Gammast

Auf dem deutschen Youtube Kanal ImperialTrooperProductions werden hauptsächlich Star Wars Brickfilme produziert. Trooper ist Mitglied des SWBU, einer Gruppe von Star Wars Brickfilmern die Ihren eigenen Kanon haben.

Heute geht es um die Complete/Extended Version von Episode 1 der Darth Plagueis Reihe.

Darth Plagueis ist ein Roman von James Luceno, den Trooper adaptiert hat. Ich selber lese momentan Darth Plagueis und muss sagen; er hat einen guten Job gemacht. Die Szenen hat er detailliert gedreht und ein paar kleine Änderungen in den einzelnen Szenen der Grundgeschichte gemacht. Dies merkt man zwar, wenn man den Roman gelesen hat; ist aber nicht schlimm, weil es nicht die Hauptstory schädigt.

Die Musik stammt von LegoElfiProductions und ist einfach nur grandios stimmig, sowie passend zu jeder Szene des Filmes. In dem Film steckt sehr viel Liebe. Alle Sprecher geben sich wirklich Mühe, die Kamera ist gut in jeder Szene des Filmes platziert, und die Effekte können sich wirklich sehen lassen. Die Stop Motion selber ist Trooper wirklich gut gelungen. Ich kann jedem Star Wars Legends Fan, sowie den Leuten, die den Roman gelesen haben, diesen Film nur herzlich empfehlen. Ihr verpasst wirklich was, wenn Ihr dieses Meisterwerk nicht schaut.

So…genug mit dem Geschwafel. Viel Spaß mit dem heutigen Brickfilm. ^^

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 5. September 2021 um 20:05 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 170: A Fixed System →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute möchte ich Euch einen spannenden Film vorstellen, der komplett ohne Dialoge auskommt und einfach durch Schnitt und Musik eine unglaubliche Spannung über die ganzen 9:45 Minuten, die der Film dauert, aufbaut. Der Protagonist ist ein Mann mit Frau und zwei Kindern. Er steht auf, frühstückt, wird von seiner Frau verabschiedet und fährt mit dem Auto zur Arbeit. Nach der Arbeit in einer Fabrik fährt er wieder nach Hause zu seiner, ihn sehnsüchtig erwartenden Familie. Er scheint zufrieden zu sein mit diesem Leben. Bis er merkt, dass heute wie gestern ist und wie vorgestern und wie vorvorgestern und wie vorvorvorgestern und wie…

Spannende Unterhaltung mit diesem preisgekrönten Brickfilm von Aaron Fisher wünsche ich Euch!

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 29. August 2021 um 22:17 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 169: Zombieman Legacy →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Der heutige Film hat eine beachtliche Laufzeit, daher war ich mir erst gar nicht so sicher, ihn hier zu empfehlen. Doch irgendwie musste es auch sein, einfach, weil er mich selber so beeinflusst und beeindruckt hat. Selten habe ich eine solche pure Energie in einem Brickfilm oder generell Film gesehen wie in „Zombieman Legacy“ von Joshua Nelson. In kurz, ein entstellter Gefangener in einem Labyrinth muss sich einer Vielzahl von Kreaturen stellen und Härte und Ausdauer zeigen, um lebend zu seiner Familie zurückzukehren. Das mag traschig klingen, ist es aber nicht. Glaube ich. Dafür ist es einfach zu toll anzuschauen, und überraschend emotional. Über seine halbe Stunde Laufzeit schafft der Film eine solch fesselnd,e spannende und einfach energiegeladene Stimmung, dass es auch 2 Minuten gewesen sein könnten, nur eben mit der Schlagkraft einer halben Stunde.

Also zögert nicht, schaut einfach mal rein und lasst euch bezaubern vom heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 22. August 2021 um 20:47 in StopmotionSonntag

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team