Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#STOPMOTIONSONNTAG 73: Siszilla →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Kleine Geschwister können einem manchmal den letzten Nerv rauben. Erst soll man nicht so laut spielen, da sie schlafen und wenn man gerade so schön in eine neue Welt eingetaucht ist, kommen sie und machen alles kaputt. Da hilft nur ein Sondereinsatz von Polizei und Feuerwehr…

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 17. März 2019 um 10:11 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 72: M.C. ESCHER’S WATERFALL IN LEGO →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

M.C. Escher war ein begnadeter Künstler aus den Niederlanden und sein Werk die Illusion, die Illusion eigentlich unmöglicher Dinge.
Illusion war auch das Thema der Steinerei 2012 und nichtgedreht hat die Escher-Zeichnung „Waterfall“ (Wikipedia) als Brickfilm für den Wettbewerb realisiert. Das Wasser fällt runter um dann weiter runter zu fließen. Oder doch wieder rauf, um dann wieder runter zu fallen? Hä? Es widerspricht allen unseren Erfahrungen und ist deswegen so spannend. M.C. Escher sagt dazu: „Wir leben in einer schönen und geordneten Welt, nicht in einem Chaos ohne Normen, auch wenn es manchmal so erscheint.“

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 10. März 2019 um 10:34 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 71: 1100011 PROBLEME →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

01000100 01101001 01100101 01110011 01100101 01110010 00100000 01000010 01110010 01101001 01100011 01101011 01100110 01101001 01101100 01101101 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01110110 01101111 01101110 00100000 01001011 01101110 01100001 01110101 01110011 01100101 01110010 00100000 01110101 01101110 01100100 00100000 01100101 01110010 00100000 01101000 01100001 01110100 00100000 01101001 01101000 01101110 00100000 01100110 01110101 01100101 01110010 00100000 00111001 00111001 01000110 01001001 01010010 01000101 00101101 01000110 01001001 01001100 01001101 01010011 00100000 01000001 01010111 01000001 01010010 01000100 00100000 00110010 00110000 00110001 00110100 00100000 01100111 01100101 01101101 01100001 01100011 01101000 01110100 00101110 00100000 01000100 01101001 01100101 01110011 01100101 01110010 00100000 01000110 01101001 01101100 01101101 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100101 01101001 01101110 00100000 01110100 01101111 01101100 01101100 01100101 01110010 00100000 01000110 01101001 01101100 01101101 00101100 00100000 01100100 01100101 01110010 00100000 01100101 01101001 01101110 01100110 01100001 01100011 01101000 00100000 01010011 01110000 01100001 01110011 01110011 00100000 01101101 01100001 01100011 01101000 01110100 00100001

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 3. März 2019 um 1:11 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 70: Zap →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Digitale Kameras und Computer haben es uns allen ermöglicht, unser LEGO zum Leben zu erwecken um unsere Phantasien in Gestalt von Brickfilmen zu erzählen. Es gab aber auch schon in der prädigitalen Zeit Pioniere, die Brickfilme gemacht haben und zwar auf analoge art und weise. Es existieren wenige bekannte Werke aus dieser Zeit.

Einer davon ist das Musikvideo „Zap“ der Popformation „Eather Real“ aus dem Jahr 1989.

Verantwortlich für dieses Werk, dass damals sogar auf MTV lief, ist der Fotograf David Betteridge als Regisseur und Phil Burgess als Animation Director. Es war ihr erster bezahlter Job.
Nicht sehr verwunderlich ist die Tatsache, dass damals LEGO versucht hat, diesen Film juristisch zu verhindern. AFOLS (Adult Fans Of Lego) gab es einfach noch nicht und für LEGO war LEGO einfach „nur“ ein Spielzeug für Kinder und aus dieser Logik heraus hatte es in einem Musikvideo mit Sicherheit nichts zu suchen. David Betteridge beschreibt es so:“Lego tried to sue us. As we owned little more than the clothes we were wearing at the time, this was not a major worry.“

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 24. Februar 2019 um 1:10 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 69: Out of Time →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Dieses Mal den Klassiker „Out of Time“ von Oblong Pictures aus dem Jahr 2003.

Die zwei Freunde Mike und Geoff treffen auf der Straße drei Zeitreisende aus dem Jahr 1981, die voller Hoffnung auf großartige neue Errungenschaften 22 Jahre in die Zukunft gereist sind. Bis auf Reality-TV und Affen mit fragwürdigem Hobby scheint es aber nichts neues zu geben.
Diesem Brickfilm merkt man seine Herkunft an, denn der Humor ist very britsh, oder nicht?
Somit gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 17. Februar 2019 um 1:09 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 68: The Re-Engineer Part I + II →

Na, habt Ihr letzte Woche den #Stopmotionsonntag vermisst?
Als kleine Entschädigung dafür, dass Ihr am letzten Sonntag keinen Brickfilm serviert bekommen habt, bekommt Ihr heute gleich zwei Leckerbissen zu sehen!

Denn immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

„The Re-Engineer“ ist eine Sci-Fi-Mystery-Brickfilmserie von Max Hartshorne und besticht durch Spannung, die vor allem durch den hervorragenden Soundtrack erzeugt wird, der stark an ältere Filme dieses Genre erinnert. Er kommt komplett ohne Dialoge aus.
Die Serie hat den Charme eines alten Brickfilmklassikers, ist dabei aber erst knapp über vier Jahre alt.
Das einzige Manko ist die Tatsache, dass bis jetzt nur diese zwei Folgen existieren und wir schon über vier Jahre auf eine Fortsetzung warten müssen. Max Hartshorne hat eine Weiterführung dieser Serie geplant. Hoffen wir mal, dass er uns nicht all zu lange auf die Folter spannt.

Viel Spaß beim Schauen …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 10. Februar 2019 um 1:08 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 67: Der neue Nachbar →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Dieses Mal der Film „Der neue Nachbar“ von Northline Animation. Dieser Brickfilm entstand für die Steinerei 2015, die unter dem Motto „Licht und Schatten“ stand. Der Brickfilm gewann zwar keinen Preis – ist aber dennoch durch seine lustige Geschichte durchaus sehenswert.

Die Geschichte zweier streitsüchtigen Nachbarn ist hier sehr unterhaltsam umgesetzt und daher genau die richtige Unterhaltung für einen trüben Januartag.

Somit gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 27. Januar 2019 um 16:42 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 66: The Feud of Brick Hill →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Ganz ohne Anlass heute der Brickfilm „The Feud of Brick Hill“ (Die Fehde vom Brick Hill).

Ein Brickfilm, der mit mehreren Besonderheiten auffällt:

Dieser Brickfilm verwendet Gesichtsanimationen, die wie dilettantisch gemalt aussehen, aber in der Animation ihren besonderen Charme haben.

Weiterhin sprechen die Hauptfiguren in einem seltsamen Gebrabbel, das zwar kein Wort verstehen lässt, aber die Emotionen der Figuren besonders hervorhebt.

Zuletzt sind die Figuren nicht auf Noppen animiert. Man kennt es ja aus anderen Filmen: laufen Lego-MiniFigs auf glatten Flächen wird gerne Knetgummi zur Befestigung verwendet. Hier allerdings scheint die gesamte Landschaft direkt aus Knetgummi zu bestehen. Ein eher ungewöhnlicher Weg, der hier aber wunderbar passt.

Dieser Film stammt vom Brickfilmer ForlornCreature (übersetzt: einsame Kreature), einem australischen Filmemacher aus Brisbane.

Viel Spaß beim Schauen …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 20. Januar 2019 um 0:06 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 65: Lego In Real Life 3 →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute am 13. Januar ist der Tag des Quietscheentchens (Rubber Ducky Day). Zu diesem Anlass gibt es heute zwar keinen Brickfilm mit lustigen Gummientchen, aber dennoch einen Film, bei dem eine Ente die Hauptrolle spielt.

Der Titel lässt es vielleicht schon erahnen: es ist eine Kombination aus Realfilm und LEGO – aber alles im Stop-Motion-Stil.

Es ist der dritte Teil der „Lego in Real Life“ Trilogie von den kanadischen Brickfilmern BrickBrosProductions aus dem Jahre 2018. Auf deren Website gibt es im Bereich „About“ auch ein paar interessante Fotos des Brickfilm-Studios.

Und jetzt gute Unterhaltung mit dem heutigen Film …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 13. Januar 2019 um 1:05 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 64: Playback →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute mal tief in die Klassikerkiste gegriffen und ein Brickfilm aus dem Jahre 2008 hervorgeholt. Der Film heißt Playback und stammt von dem 2006 gegründeten New Yorker Produktionsstudio Paganomation, hinter dem der Brickfilmer David Pagano steht.

Dabei sind die Brickfilme von Paganomation nicht auf die beliebten Mini-Figuren beschränkt, sondern es werden als Figuren auch gerne eigene, größere Figuren verwendet. So auch in diesem Brickfilm, bei dem es um ein eher zufälliges Treffen zweier Personen geht.

Also „Feel the Beat!“ … Film ab …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 6. Januar 2019 um 0:04 in StopmotionSonntag

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team