Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#StopmotionSonntag 5: Dane Cook gets slapped by a hobo with a fish →

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute wird international bekannter Film vorgestellt, der zu seiner Zeit einen regelrechten Hype auslöste und heute noch im weltweiten Brickfilm zitiert wird.

Dieser Film steht stellvertretend für die gewaltige Welle an Imitationen und Parodien, die er (vor allem im anglophonen Brickfilm) ausgelöst hat. In diesen Filmen kommt jedes Mal der Comedian Dane Cook auf die absurdeste Art und Weise zu Schaden – er wird mit einem Fisch verprügelt, von einem Elefanten auf einem Fahrrad erschlagen oder dem Sonnengott geopfert. Ihren Witz ziehen die Filme aus ihrer Vorhersehbarkeit: Der Titel verrät uns genau, was Dane Cook diesmal widerfährt, außerdem werden im Vorspann noch einmal sämtliche Protagonisten (Dane Cook, a Hobo, a Fish) ausführlich vorgestellt. Die Pointe selber scheint einem alten Monty-Python-Sketch entlehnt, und auch der Einsatz der gezeichneten Hände und das französische „Fin“ erinnern stark an deren Flying-Circus-Show.
Dass dieses Format so begeistert aufgenommen und begierig kopiert wurde, hat wohl mehrere Gründe. Zunächst sind es kurze Filme, die wenig Animation benötigen – dafür umso mehr Kreativität beim Ausdenken schrecklicher Strafen für Dane Cook. Dadurch fühlten sich wohl viele Filmemacher angespornt, noch absurdere Qualen zu erdenken und diese in Lego umzusetzen. Da der Witz auf seiner Vorhersehbarkeit beruht, schadet ihm die Wiederholung nicht, sondern unterstützt dieses Prinzip sogar noch.
Mehr Infos und ein paar Links zu weiteren Dane-Cook-Filmen liefert das entsprechende Brickfilm-Wiki.
Im deutschsprachigen Brickfilm taucht Dane Cook erstmalig im Film Paragraph von golego und nichtgedreht auf, auch wenn ihm hier ein schlimmes Schicksal erspart bleibt.
Nach einem ganz ähnlichen Prinzip funktioniert die „Glasses“-Serie der österreichischen Brickfilmer A&M Studios und Legostudio01. Auch hier ist die Pointe schon am Anfang klar, nur der Weg dorthin wird originell aufgearbeitet.

Veröffentlicht von am 4. Juni 2017 um 19:00 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 4: Ein echter Matrose →

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Mittlerweile sind die meisten Steinerei-Besucher schon wieder aus Kaiserslautern in die Heimat zurückgekehrt – genau die richtige Zeit für den #StopmotionSonntag!
Die Kombination aus Realfilm und Trickfilm ist für viele Brickfilmer verlockend – wenige haben sie derart zu ihrem Markenzeichen erhoben wie Ivan Dubrovin. Da an diesem Wochenende sein neuer Film „Das Dorf“ bei den Deutschen Filmfestspielen des BDFA gezeigt wird, sei an dieser Stelle noch einmal an einen seiner früheren Filme erinnert.

Den Thread zum Film findet ihr hier.

Veröffentlicht von am 28. Mai 2017 um 19:00 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 2: Paint. →

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute: Paint von CheesyBricks. Ein Film mit einer einfachen Idee, die tadellos umgesetzt wird – ganz im Stil von Stopmotion-Klassikern wie „Western Spaghetti“. Viel Spaß!

Veröffentlicht von am 14. Mai 2017 um 19:00 in Allgemein, StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 1: Ein geflügeltes Wort →

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Den Anfang macht dieser schlichte, aber schöne Brickfilm der 0711 Nordlichter, der für die Steinerei 2007 gedreht wurde. Gedreht im Puppenhaus-Stil, mit vielen kleinen Details und einer überraschenden Pointe. Viel Spaß!

Hier geht’s zur Diskussion im Brickboard.

Veröffentlicht von am 7. Mai 2017 um 19:00 in Allgemein, StopmotionSonntag

Impressum & Datenschutzerklärung | © 2015 Brickboard-Team