Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde..

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#STOPMOTIONSONNTAG 135: The White Stripes – Fell in love with a Girl →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute gibt es wieder etwas auf die Ohren, also „pump up the volume“! Zu sehen gibt es natürlich auch was!
2002 produzierte der Regisseur und Oscarpreisträger Michel Gondry das Musikvideo zu dem Song „Fell in Love with a Girl“ der amerikanischen Rockband The White Stripes. Dieser Brickfilm wurde nicht mit einer digitalen Kamera sondern mit einer Filmkamera aufgenommen und ist ein weiteres Beispiel dafür, wie man einen Brickfilm ohne Minifigs realisieren kann.
Dieses Musikvideo hat bei den MTV Video Music Awards in drei Kategorien gewonnen, unter anderem für die besten Spezialeffekte.
Eine Anekdote zu diesem Film spiegelt wider, wie sich TLC (The Lego Company) und ihr Verständnis, für wen Lego gemacht ist, mit der Zeit verändert hat. In einem Interview erzählte Jack White von den White Stripes, dass sie bei LEGO anfragten, ob es möglich sei für eine limitierte Auflage der Single ein Lego-Set produzieren zu lassen. Lego lehnte mit der Begründung ab, dass Lego nur für Kinder bis 12 Jahren sei. Erst später, als sie realisierten, was für ein Erfolg das Video hatte, versuchte Lego doch noch mit den White Stripes zu kooperieren. Die lehnten dann allerdings dankend ab. So bleibt uns dieser wunderbare Musik-Brickfilm. Viel Spaß dabei!

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 20. September 2020 um 23:04 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 134: Glück gluck gluck →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Der „Fright and fear“-Sommercontest von bricks in Motion ist vorbei und gewinner bekannt – Die Filme alle sichtbar, passend dazu hier eine gänzlich andere Art von Horror. Ivan Dubrovin schaffte für die Steinerei 2020 ein Werk voller Existenzangst, Sinnsuche und einem Ausschnitt aus Leben und Tod. Eine Mischung aus Realfilm und Brickfilm, die einem ein klein wenig das Lachen im Halse stecken bleiben lässt…

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 13. September 2020 um 0:32 in Allgemein, StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 133: The BONE Collector | A Horror Brickfilm →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Letzte Woche endete der „Fright and fear“-Sommercontest von bricksinmotion – Und auch wenn es noch nicht Oktober oder Halloween ist, kann man sich auch mal eine neue Gruselgelegenheit gönnen. PONG STUDIOS hat mit seinem neuen Werk ein schauriges Erlebnis eines Monsterjägers der Sorte „Men in black“ verfilmt.

Düstere Klavierklänge und wunderbar schaurig zusammengestellte Soundeffekte bieten hierbei eine Spannungskulisse, die einen in den Bann zieht. Dazu werden ein paar digital eingefügte Effekte garniert mit einem kleinen Plottwist und voila! Der Film ist fertig!

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Grusel …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 6. September 2020 um 13:50 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 132: John Maynard →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute möchte ich Euch einen Brickfilm aus dem Jahr 2017 von S. Brickbuilder aka Torben aus Flensburg vorstellen. Dieser Brickfilm hatte seine Premiere auf der Steinerei 2017 in Kaiserslautern. Torben hat sich zum Thema „Es war einmal…“ der Ballade „John Maynard“ von Theodor Fontane in diesem Brickfilm angenähert. Der Film war einer meiner Lieblingsfilme auf der damaligen Steinerei, denn man merkt ihm an, dass Torben sich viele Gedanken bei der Umsetzung gemacht hat. Die ruhige Art mit der wunderbaren Kameraführung und auch die Lichtstimmung, die das Geschehen in die Stunde des Sonnenuntergangs platziert, sind super umgesetzt. Auch gibt es viele Kleinigkeiten zu entdecken, die einem beim ersten Anschauen nicht unbedingt auffallen, z.B. wenn der Fahrtwind einem Passagier den Hut vom Kopf fegt und er ihm hinterher läuft – es lohnt sich, den Film mehrmals anzuschauen.

Nun gute Unterhaltung mit „John Maynard“ von S. Brickbuilder…

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 30. August 2020 um 23:08 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 131: LEGO Beer Song →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Manch ein Brickfilm ist jetzt nicht der niveauvollste… oder der edelste, galanteste, sondern schlichtweg ein Klassiker und einfach nur lustig.
2006 dachten Andreas und Bernhard Friedl, dass Sie ein Ulklied als Brickfilm verwursten könnten. Und kreierten aus der Persiflage des „March of the Toreadors“ aus der bekannten Oper „Carmen“ einen Klassiker, der bis heute über 10 Millionen Mal aufgerufen wurde, und der sogar mir vor meinem Brickfilmerdasein bekannt war.
Wenn man zudem ganz genau hinschaut, kann man ein übergroßes DUPLO-Huhn mittanzen sehen…

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 16. August 2020 um 20:32 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 130: Steine (10 Brick Contest Entry 2004) →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Es ist Sommer, die Sonne brennt – also bestes Badewetter! Zwei Einer-Steine schlendern über den Strand und sinnieren darüber, dass früher alles besser war. Eigentlich sind nur klassische Lego-Steine die waren Steine. Diese ganzen neuartigen, fremden Steine braucht doch niemand, die sind überflüssig, denn eigentlich könnte doch alles auch mit Einern gebaut werden. Gut, die Zweier und auch die Achter sind akzeptabel, die sind ja auch schon immer da gewesen. Aber Runde Steine oder gar Bögen? Never ever, oder?

Mathias Mertens ist mit „Steine“ eine wunderbare Analogie zu der „Angst vor dem Fremden“ die in uns allen steckt, gelungen. Da der Brickfilm für den Wettbewerb „10 Bricks Contest“ produziert wurde, besteht er nur aus wenigen (7) Lego-Teilen.

Nun gute Unterhaltung und genießt den Sommer…

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 9. August 2020 um 12:34 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 129: Joey McJohnathan Has an Epiphany (BRAWL 2020) →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Ein Strudel aus Gedanken, Fragen und Existenzängsten. Das und mehr findet man quitschbunt in diesem leicht ins Absurde driftenden Film von Hudson Ludy, genannt Spudson. Im englischsprachigen Bereich hat er sich mit kreativen Einfällen und schönen Bildeffekten bereits einen Namen gemacht, nun brachte er mit dieser Suche nach Sinn und Sinnlosigkeit ein weiteres Wunderwerk in die Welt. Es mag ein paar kleine Lichtflackerer und aprupte Tonschnitte geben, dennoch geben gerade diese Inperfektionen ein wenig Menschlichkeit dazu.

Nun genug philosophiert, gute Unterhaltung mit dem Film…

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 2. August 2020 um 17:54 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 128: Mount Hostility – BFD Contest Round 1 →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Man stelle sich vor, es muss ein großer Berg bestiegen werden und man sei mitten auf dem Weg. Der Wind heult und peitscht einem eine ungeheure menge Schnee und Frost entgegen. – Der Aufstieg scheint fast unmöglich! Doch da trifft man auf jemanden!

Wie diese Geschichte endet, werdet ihr gleich sehen. Sie ist nur 12 Sekunden lang und wurde von JO Co für den Animationscontest des Brickfilmdays erstellt.
Bemerkenswert ist hierbei die Animation des Schnees, die sowohl in Klemmbausteinen, als auch in Knet-form auftaucht und blendend in sich übergeht.

Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 26. Juli 2020 um 16:12 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 127: Factory Office – 8x8x8 Wettbewerb →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!
Langeweile…
Monotonie…
Arbeit…
Und es ist immer das Gleiche… Man hat das Gefühl man würde durch eine Maschine ersetzt und müsse seine „Arbeit“ einfach nur absitzen…
Alleine… Eingesperrt in einem Büro…
Doch gibt es da nicht etwas dagegen?
Yetgo hat die Antwort! In seinem Beitrag für den 8x8x8 Wettbewerb der französischen Brickfilmseite Brick-a-Brack, bei dem man nur auf 8x8x8 Noppen Höhe/Länge/Breite Legosteinen animieren darf kommt eine Idee:
Fantasie!
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Zur Diskusion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 19. Juli 2020 um 13:57 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 126: WHERE IS MY DOG PIKO?!?!?! →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Diesmal wieder ein recht neuer Film, erstellt für den einwöchigen BRAWL-Wettbewerb, aber gut als eigenes Werk funktionierend. Dieser Film zeigt eine nicht oft zu sehende Absurdität: Eine normale Story entwickelt sich zu etwas bizarrem, die Animationen sind überzogen und völlig eigen. Definitiv nicht etwas für jeden Brickfilm-Fan, anderen wiederum gefällt gerade dieses Verrückte. Und es funktioniert auf filmischer Ebene, so zeigt es irgendwie irgendwo einen Verlauf des Verrücktwerdens da, es ist nicht nur Gliedmaßen-herumgefliege, sondern doch recht nachdenklich kreiert.

Nun gute Unterhaltung (oder zumindest ein einzigartiges Erlebnis) mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 5. Juli 2020 um 0:18 in StopmotionSonntag

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team