Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#STOPMOTIONSONNTAG 109: Butter bei die Umwelt →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Nach einer fünfwöchigen Pause ist es nun wieder so weit, es ist Stopmotionsonntag!
Diesen Sonntag präsentiert uns Oli von OliAG den Brickfilm „Butter bei die Umwelt“ von Brickhario.
In Zeiten des Klimawandels, in denen viele junge Menschen bei Friday for future mit demonstriert haben, habe auch ich letztes Jahr gegen den Klimawandel demonstriert. Damit es unserer Mutter Natur und auch uns allen in ferner Zukunft gut geht wird. Da hat sich ein Brickfilmer aus Wien in Österreich, Brickhario, Gedanken über das Thema Klimawandel gemacht und mit einem starken Brickfilm zum letztjährigen Steinerei-Thema „Butter bei die Fische“ in Husum mitgemacht. Der Film hat keinen Preis bei der Steinerei gewonnen, aber dafür gewann dieser Brickfilm auf dem Brickfilm-Festival “Cine Brick” in Coura/Portugal den ersten Platz in der Kategorie „Unter 16 Jahre“. Brickhario verfilmt lustige und unterhaltsame Alltagsgeschichten mit viel Liebe. Und nun viel Spaß mit den Brickfilm “Butter bei die Umwelt”.

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 16. Februar 2020 um 0:04 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 108: Life – THAC XVI →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Zum diesjährigen THAC-Wettbewerb ein Werk des gleichnamigen letzten Jahres: „Life“ von AoWGamer. 24 Stunden hatte er durch die Wettbewerbsregeln nur Zeit, und richtete sein Augenmerk in diesem Film nicht auf eine ausgeschmückte Story, sondern darauf, eine bezaubernde Atmosphere zu schaffen. So landet man in einer völlig neuartigen Welt voller fremder Wesen, die einen, nicht zuletzt durch fabelhafte Musik und wunderbar schräge Soundeffekte, in seinen Bann zieht.

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 5. Januar 2020 um 20:52 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 107: Detention Block 101: A Lego Star Wars Story →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!
Wie sieht eigentlich der Alltag eines Sturmtrupplers aus? Klar, seine Arbeit besteht aus marschieren, Wache schieben. Aber was macht so ein Sturmtruppler nach dem Feierabend? Er fährt mit der U-Bahn nach Hause, nimmt ein Bad, übt noch ein bisschen marschieren und lässt sich vom Fernsehen berieseln. Danach geht’s ins Bett um am nächsten Morgen vom Wecker geweckt zu werden um mit der U-Bahn zur Arbeit zu fahren. Er funktioniert und kann damit leben.
Bis… ja, bis er auf eine neue Position versetzt wird! Nun muss er im Kerker des Todessterns die Folterkammer bewachen. Das, was er da sieht und hört bringt ihn gewaltig zum Nachdenken. Kann das alles sein und vor allem, kann das richtig sein?
Er versucht aus dieser Mühle auszubrechen. Wird er es schaffen?
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm „Detention Block 101: A Lego Star Wars Story“ von Mcsquiggles Movies


Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 29. Dezember 2019 um 18:18 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 106: execution →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!
Der direkte Einstieg in diesen Film lässt zunächst auf ein Erstlingswerk schließen: Holprige Kameraführung, schwankende und flackernde Bilder, nahezu bunt-verschobene Bildeinfärbungen, aber doch ist irgendetwas anders…
Der Brickfilmer wingwins윙윈스 nutzt diese Elemente, um darzustellen, wie ein moderner Henker in das holprige Unterbewusstsein eines Sträflings eintaucht. Neben Lego- und anderen Klemmbausteinen werden auch diverse andere Materialien wie Knete, Papier oder Taschentücher verwendet, um eine gewisse „Unwirklichkeit“ zu erzeugen. Wie das ganze ausgeht, könnt ihr selber sehen.
Dieser Brickfilm ist Teil des „Sci-Fi-Events“ des Brickfilmdays (BfD) vom 23.11.2019, also noch ganz frisch. Dennoch faszinierend anzuschauen.
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 24. November 2019 um 19:33 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 105: Rübermachen →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Gestern genau vor 30 Jahren ist die Berliner Mauer gefallen. Die jüngeren unter uns waren da noch nicht geboren und kennen das nur aus dem Geschichtsunterricht. Ich war damals Teenager und für mich war es damals ganz normal, dass durch Deutschland und Europa eine unüberwindbare Grenze verlief. Ich konnte es mir nicht anders vorstellen.
Als Kind bin ich einmal im Jahr von Hamburg nach Thüringen gereist, meine Verwanten besuchen. Das war nicht vergleichbar mit Reisen nach Frankreich oder Spanien, denn die deutsch-deutsche Grenze war wie die eines Gefängnis. Zwei hohe Zäune mit einem breiten Grenzstreifen (auch Todesstreifen genannt), Wachtürmen mit schwerbewaffneten Grenzsoldaten, Selbstschussanlagen und Mienen. Meine Verwanten waren die Gefangenen, denn ihnen war es einfach nicht möglich, uns zu besuchen. In der DDR war man nicht frei. Weder frei hinzufahren wo man hin wollte, noch frei zu sagen was man dachte. Tat man das doch, musste man damit rechnen, eingesperrt zu werden oder mit anderen Repressalien zu leben. Z.B. durfte man dann nicht mehr studieren.
Manche Menschen wollten sich damit nicht abfinden und versuchten dann die DDR verlassen. Sie wollten „rübermachen“, also aus der DDR nach Westdeutschland fliehen. Viele haben es versucht und wurden dabei erschossen. Wenige haben es geschafft.
Im Brickfilm RÜBERMACHEN von Felix und Cornelius versuchen zwei Flüchtlinge die Grenze zu überqueren. Der wunderbare Einsatz von Licht unterstützt die bedrückende Szenerie.
Produziert wurde der Brickfilm für die Steinerei 2008 unter dem Thema Remake.

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 10. November 2019 um 18:03 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 104: Lego Stop Motion Animation „MAGIC“ →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Dass ein guter Brickfilm nicht unbedingt eine Länge von 30 Sekunden oder mehr haben muss, ist ja schon bekannt. Aber neben einer ausgeklügelten Geschichte und einer besonderen Charakterentwicklung spielt auch die flüssige Animation eine sehr tragende Rolle für manch einen Film. Und die will erst einmal geübt sein!
Das Team um den Brickfilmday (Bfd) hat sich im Juli und August 2019 gedacht, dass es doch spannend wäre, Brickfilmer an ihre Grenzen der Animationsfähigkeit zu bringen. In ihrem Animationswettbewerb wurde daher lediglich die Animation unter sehr strengen Kriterien in 3 Runden getestet. Auch hier sollten die Teilnehmer sehr kurze Filme unter 20 Sekunden Länge einreichen. Von den 33 ursprünglichen Teilnehmern kamen nur 9 ins Finale.
Einer der Finalisten ist IceFox, der mit seiner Animation zum Thema „Magic“, also Magie einen spannenden effektgewaltigen Clip angefertigt hat. Hierbei wurde die Animation des roten Schockzaubers keineswegs digital eingefügt, sondern mittels einer Leuchtdiode und langer Lichtexposition quasi „mitanimiert“. Das hat die Jury so beeindruckt, dass ihm der 2.Platz verliehen wurde.
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 3. November 2019 um 13:47 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 103: LEGO Catilina Sergiev #3: Das Finale →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Ein dritter Teil für die 103. Aber muss man nicht erst die ersten zwei kennen? Egal, denn sie sind alle gleich verwirrend, absurd und urkomisch! Brickstorming schuf eine bis heute fortlebende Reihe voller bizarr witziger Situationen und amüsant in Erinnerung bleibenden Charakteren.

Teil 3 ist hierbei ohne Frage einer der besten. So früh in der Serie ist er ohne Kontext gut genießbar, besteht dennoch aus tollen Kameraaufnahmen und noch tollerer Schnittarbeit. Lauter Aspekte, die in anderen Filmen nicht funktionieren zu sollen verdammt seien kommen hier zusammen und formen dieses wunderbnare etwas.

Und nun viel Spaß mit dem Film!

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 28. Oktober 2019 um 0:29 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 102: „Adventures of Tim Johnson“ [THAC 2019] →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!
Manchmal hat man für einen Brickfilm nicht viel Zeit. Und manchmal wird einem auch nicht viel Zeit übrig gelassen. Ein Beispiel ist der sogenannte „THAC“ also der Twentyfour hours animation contest, sprich: Ein Wettbewerb, wo man innerhalb eines Tages (24 Stunden) einen Brickfilm erstellen soll.
In vielen Fällen kann die Zeitbegrenzung zu sehr kreativen Ideen führen.
Tim Johnson ist ein sehr taffer Geheimagent… Oder ist er das? Naja auf jeden Fall trifft er auf einen Bösewicht, der ihm mit einer Geisel versucht zu erpressen… Aber ist die Geisel wirklich eine Geisel? Und was hat der Bösewicht und seine Schurkenschaar eigentlich vor? In diesem fantastisch animierten und absurdem Meisterwerk werden einige bekannte Szenarien aus Actionfilmen aufs Korn genommen. Und keiner kann Pongowl dies nehmen.
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 20. Oktober 2019 um 23:05 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 101: New York LEGO Gangsters – The Great Getaway →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Für mich persönlich ein besonderer Film, da er mich zum Brickfilmen brachte. Hamster Productions schaffte hiermit einen Film voller großartiger Animation, Efffekttricks und Bildsprache, in dem man die ganze Zeit über an die Story gebunden ist. Das ganze noch in einem wunderfollen Gangstersetting und unterlegt mit ein wenig Musik (Jazz!), schon ist ein toller Film geschaffen!

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 13. Oktober 2019 um 14:58 in StopmotionSonntag

#STOPMOTIONSONNTAG 100: Macchiato mit Massaker →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!
Zum einhundertsten Stopmotionsonntag wollen wir einen besonders spannenden Brickfilm präsentieren. Macchiato mit Massaker von Armin Films präsentiert dem geneigten Zuschauer fast eine halbe Stunde lang Spannung, Action und fantastische Bilder. Die Geschichte erinnert an die Serie Fargo, wobei viele Kamerashots und Dialoge überaus gut nachgestellt worden sind. Man kann sich sehr schnell in dieses filmische Meisterwerk verlieren und vergessen, dass dies alles mit Klickbausteinen dargestellt wurde.
Sowohl auf YouTube, als auch im Forum des Brickboardes selber gab es wenig Rezensionen zu diesem Meisterwerk. Schade eigentlich, denn dieser Film könnte wirklich mehr Aufmerksam verdienen.
Also taucht ein in die Welt voller Ganoven, Gangsterclans und übermütigen Einzelgängern.
Nun gute Unterhaltung mit dem heutigen Brickfilm …

Zur Diskussion zum Film geht es hier

Veröffentlicht von am 6. Oktober 2019 um 21:29 in StopmotionSonntag

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team