Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

golego - 802.701 (Remake)

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

golego - 802.701 (Remake)

Beitragvon golego » 24.05.2008, 23:07

http://www.golego.de/Images/ZM/golego_802701_thumb.jpg

da 802.701 NICHT ins Rennen um den Jurypreis geht - ist er jetzt ONLINE...

:D kleiner Vorgeschmack zum Thema REMAKE

Download HIER

Brick-Cinema kommt noch

YouTube: Teil 1
YouTube: Teil 2

jetzt auch ONLINE: ein kurzes MakingOf (00:03:09 / 13.9 MB):

bei YouTube

für kurze Zeit XXL-Version (125 MB / 640 x 360)


Viel Spaß

Steffen & Sandra
Zuletzt geändert von golego am 25.05.2008, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
golego
 
Beiträge: 723
Registriert: 29.09.2004, 22:26
Wohnort: S21

Beitragvon prisac » 24.05.2008, 23:51

hallo sandra,
hallo steffen,

danke
für den spass.

sehr grosses
klötzchenkino.

fun and sun

pri and sac
papa von sohn nuMMer eins
aus leidenschaft
mann der lieblingsfrau
aus liebe
Benutzeravatar
prisac
 
Beiträge: 1450
Registriert: 23.09.2004, 09:55
Wohnort: m.plattbach.de

Beitragvon philipp » 25.05.2008, 00:25

Tja, was soll ich sagen?
Mein erster Film, den ich mit 10 bewerte.
Da stimmt alles:
Handlung, Sound ( ach was ;)), Qualität, Sets.

Einfach alles.

Nur eine Frage: woher habt ihr die Morlock Figuren? Habe die noch nie gesehen?
Selber designt?
Meine Werke:http://p-w-s.deviantart.com/
[img]http://www.pic-upload.de/02.11.08/1qbv3s.jpg[/img]
Benutzeravatar
philipp
 
Beiträge: 693
Registriert: 28.12.2006, 10:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon snake22 » 25.05.2008, 00:48

Toller Film, sehr schön. Verstehe auch völlig, dass die Geschichte unmöglich in 6:30 min erzählt hätte werden können. Da hätte zu viel gefehlt.

Werde mir den Film trotz Länge noch des öfteren ansehen (ist bei mir bei so langen Filmen ja sehr selten), wüsste gar nicht, was ich viel dazu sagen soll.

Nur: Wofür steht der Titel? Habe längere Zeit überlegt, was der bedeuten soll, bin aber nicht draufgekommen.

Und hätte man die Schrift im Abspann vielleicht irgendwie lesen können sollen??
Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
- Erich Kästner
Benutzeravatar
snake22
 
Beiträge: 1169
Registriert: 09.10.2006, 20:35
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon nimuro » 25.05.2008, 00:54

sehr toller film

würd den sehr gern in größerer auflösung sehn
Kong (Arbeitstitel)
Drehbuch: 100%
Sets: 90%
Gedreht: 6%
Bearbeitet: 3%
Benutzeravatar
nimuro
 
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2008, 20:43
Wohnort: Luxemburg (Pétange)

Beitragvon Lukas@nichtgedreht » 25.05.2008, 01:05

Ein wirklich richtig guter Film.
Die Geschichte habt ihr spannend erzählt so das die 12 Minuten einem garnicht so lang vorkommen. Und auch optisch sehr schön anzusehen.
Ein guter Satz bedeutet mehr als die Worte, die in ihm stehen.
[img]http://nichtgedreht.de/Bilder/nichtgedreht_signatur.png[/img]
Legokunst auf nichtgedreht.de
FDB (K) - seit 1807
Benutzeravatar
Lukas@nichtgedreht
 
Beiträge: 562
Registriert: 29.01.2006, 23:24
Wohnort: Witten

Beitragvon Brick-Greg » 25.05.2008, 10:41

Echt einer der besten Filme, die ich bisher gesehen habe :shock: !

Besonders gut fand ich die Kamerafahrten, die eigentlich ziemlich untypisch für Brickfilme sind.
Wer den Film oder das Buch: "Die Zeitmaschine" gesehen/gelesen hat wird feststellen, dass es wirklich nahe am Original ist und die Stimmung des Originals echt gut rüberkommt.
Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten!
[img]http://gregstei.gaussschule-bs.de/~gregstei/Dateien/MGM%20Banner.jpg[/img]
Brick-Greg
 
Beiträge: 238
Registriert: 19.02.2007, 18:55
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon crisscross » 25.05.2008, 13:51

Mal angenommen, dieser verdammt aufwändige, trickreiche und geniale Film wäre 6:29 Minuten lang. Hätte er dann an der Steinerei zum Thema Remake teilnehmen können?
Benutzeravatar
crisscross
 
Beiträge: 264
Registriert: 07.03.2006, 14:43
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Kilian » 25.05.2008, 14:05

Wieso nicht?.
Er trifft doch voll und ganz das Thema.
Die Wahrheit ist das Kind der Zeit, nicht der Autorität.

FDB (K) - seit 1807
Benutzeravatar
Kilian
 
Beiträge: 126
Registriert: 14.04.2006, 20:36

Beitragvon Brick Studio » 25.05.2008, 14:09

Super Film :supergrin: Geniale Sets, toller Sound und Musik.
Auf jeden Fall 10 Punkte von mir. Und der Film erinnert wirklich sehr gut an das Original.
Brick Studio
 
Beiträge: 351
Registriert: 08.08.2007, 22:37

Beitragvon crisscross » 25.05.2008, 14:19

mert schrieb:
§5
Das Thema des Wettbewerbs der "Steinerei 2008" lautet "Remake". Alle eingereichten Filme müssen diesem Thema entsprechen, d. h. sie müssen in irgendeiner Form ein Remake sein oder sich inhaltlich damit auseinandersetzen.

1. Das Remake eines Films als Brickfilm. Vorbilder dafür sind z. B. "One" von Spite Your Face oder "Beverly Brick Cop" von Brixhouse oder "Pulp Fiction" von Oliver Baentsch.


Wenn das zutrifft, wäre mir eine entsprechende Verfilmung der Geschichte nicht bekannt.

2. Das Remake eines Brickfilms, eigener oder fremder. Wichtig: Die Erlaubnis der Regisseure muss eingeholt werden, es darf nicht der Original-Ton verwendet werden und das eigene Werk sollte sich ästhetisch von dem Vorbild abheben (sonst kann man sich auch das angucken). Vorbilder sind z.B. die Rapunzel-Filme auf brickfilms.com


Der Brickfilm wäre mir auch nicht bekannt.

3. Das Remake einer Fernsehsendung, eines Musikvideos, einer Theateraufführung, einer Geschichtsszene.


...

4. Das Heraufbeschwören/Wiedererzeugen (=Remake) einer bestimmten Zeit mittels einer eigenen Geschichte, die dazu passt. Vorbild ist z. B. Sönke Wortmanns "Das Wunder von Bern" und die fünfziger Jahre.


Zielt es darauf ab? Das Remake der viktorianischen Epoche (oder irgend einer anderen, tschuldigung, ich bin nicht so der Geschichtskenner :P ) in England? Fände ich eher abwegig, muss ich sagen.

5. Das Erzählen einer Geschichte zum Thema Remake (Wiedermachen,Wiedererzeugen). Ein Beispiel wäre Holgors „Was wäre wenn“, ein Film, in dem etwas wiederholt (=remaked) wird, um zu einem besseren Ergebnis zu kommen.


Kommt auch nicht hin.

Wahrscheinlich mache ich irgendwo einen Denkfehler. Für einen Hinweis wäre ich sehr dankbar!

EDIT: Ah, das muss ich übersehen haben. Ich bitte vielmals um Entschuldigung! [/url]
Zuletzt geändert von crisscross am 25.05.2008, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
crisscross
 
Beiträge: 264
Registriert: 07.03.2006, 14:43
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon stemue » 25.05.2008, 14:23

Klasse Film. Allein die Technik, Beleuchtung, Kamerafahrten usw. ist bemerkenswert.
Aufgrund des Films konnte ich mich auch sofort an den Originalfilm erinnern. Klasse Remake!
Von mir gibt es dann auch 10 Punkte bei brick-cinema.
Benutzeravatar
stemue
 
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2006, 23:11
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon Cornelius » 25.05.2008, 14:38

Ich bin wirklich begeistert von eurem Film! Ich verstehe auch warum ihr den Film nicht teilen wolltet. Da gehört einfach alles zusammen.
Großes Lob von mir!
Benutzeravatar
Cornelius
 
Beiträge: 998
Registriert: 10.03.2004, 17:43
Wohnort: Mainz

Beitragvon mario72 » 25.05.2008, 15:18

Tja, es ist halt eigentlich alles wie immer:
Ein GoleGo! Film, an dem es nix zu meckern gibt.

Klasse finde ich, wie ihr euch mit jedem Film weiterentwickelt.
Und das ist, was ja immer auch das eigene Ziel ist:
Seine Filme zu "verbessern", und trotzdem muss man erkennen können, dass es ein "GoleGo!" ist.

Ihr seit euch wie immer treu geblieben und habt wieder einmal einen Film auf den Markt geschmissen der seines gleichen sucht.
Ein Film, an dem es schwer sein wird, ihn auf der Steinerei zu "schlagen" ;)
Zum Teufel mit der Rechtschreibung -
Ich will EDITH behalten!

[img]http://www.brick-potter.de/grafik/banner.jpg[/img]
Benutzeravatar
mario72
 
Beiträge: 4382
Registriert: 22.01.2005, 23:33
Wohnort: Wildeshausen

Beitragvon Boony » 25.05.2008, 17:32

:d: :d: :d:
Magie ist für Leute, die nicht daran glauben.

-Robert Pfaller- "Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft"
Benutzeravatar
Boony
 
Beiträge: 2785
Registriert: 10.11.2007, 15:16
Wohnort: Aachen

Nächste

Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team