Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon YellowheadAnimations » 10.06.2013, 16:10

Hallo!

Dies war unser Beitrag zur Steinerei 2013, er wurde (was unser Ziel war) auf der großen Leinwand gezeigt.
Der Film ist nicht perfekt und mit Absicht sehr minimalistisch gedreht, wir hoffen aber, dass er euch trotzdem gefallen hat/gefällt.
Wie immer freuen wir uns über Kritik. Viel Spaß!

LG und danke für die tolle Steinerei! Schade, dass wir so früh wegmussten. :)
YellowheadAnimations
 
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2012, 15:56

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon Brickwizzard » 10.06.2013, 19:52

ein sehr schöner Film! Gute Idee, gut animiert, und die Sprecher und die Musik waren echt toll! Bloß der Setbau (insbesondere das Gericht) hätte noch etwas Detailierter sein können, aber das ist nicht schlimm!
Aber was die Rechtsanwältin aus der Jury zu dem Film gesagt hat, fine ich echt sinnlos (also das im Gericht nicht alle Hüte tragen und so), der Film spielt schließlich um 1890.
Benutzeravatar
Brickwizzard
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.05.2012, 19:21
Wohnort: neverland

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon YellowheadAnimations » 10.06.2013, 20:18

@Brickwizzard Danke! Vielleicht haben wir es mit dem Minimalismus etwas übertrieben :p Die Kritik haben wir auch nicht so richtig verstanden... :D Die Hüte und Perücken sollten doch zusätzlich auf den Zeitraum hinweisen, in dem Hommage spielt. Außerdem sollte man Karl May, auch wenn man seine Bücher,Biografien über ihn etc. nicht gelesen hat, eigentlich ungefähr zeitlich einordnen können.
Macht aber nichts, weil wir unser Ziel für die Steinerei 2013 erreicht haben. :)
YellowheadAnimations
 
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2012, 15:56

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon ZweiStein » 10.06.2013, 20:23

Ich fande den Film sehr gut!
Vorallem das Ende, das ihr nicht wie jeder andere (._.) Am Ende geschrieben habt 'Oder ist alles nur Erfunden?' ;)
Der Schlusssatz ist wirklich episch! :D

ZweiStein
Benutzeravatar
ZweiStein
 
Beiträge: 972
Registriert: 04.09.2010, 19:39
Wohnort: Erde ...

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon AoW-Gamer » 15.06.2013, 11:55

ZweiStein hat geschrieben:Ich fande den Film sehr gut!
Vorallem das Ende, das ihr nicht wie jeder andere (._.) Am Ende geschrieben habt 'Oder ist alles nur Erfunden?'
ZweiStein


Ich schließe mich dem an. Ich habe bei dem Thema schon befürchtet, dass man diesen Schlusssatz einbringt, um seine Geschichte zu rechtfertigen, aber hier wurde das Thema wirklich gut aufgegriffen.
Eine schöne Animation, mit echt guten Stimmen und einer passenden Atmosphäre.
Benutzeravatar
AoW-Gamer
 
Beiträge: 708
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon YellowheadAnimations » 15.06.2013, 15:35

Vielnen Dank! :) Es freut uns, wie gut der Film angekommen ist. ANch der gemischten Jury-Kritik waren wir uns da nicht so sicher...

AoW-Gamer hat geschrieben:Ich habe bei dem Thema schon befürchtet, dass man diesen Schlusssatz einbringt, um seine Geschichte zu rechtfertigen



Könntest du das nochmal näher erklären? Ich verstehe das nicht ganz. Hast du den Schlusssautz während dem Anshene des Films schon geahnt? Fandest du ihn gut oder überflüssig? Und welcher Schlusssatz ist gemeint?

"Einsam... wieso einsam...?"
oder das Voice over:
"Eine Hommage an einen großartigen Autor..."

;)

LG
YellowheadAnimations
 
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2012, 15:56

Re: STEINEREI 2013: Hommage- nach einer wahren Begebenheit

Beitragvon AoW-Gamer » 16.06.2013, 01:55

YellowheadAnimations hat geschrieben:
AoW-Gamer hat geschrieben:Ich habe bei dem Thema schon befürchtet, dass man diesen Schlusssatz einbringt, um seine Geschichte zu rechtfertigen



Könntest du das nochmal näher erklären? Ich verstehe das nicht ganz. Hast du den Schlusssautz während dem Anshene des Films schon geahnt? Fandest du ihn gut oder überflüssig? Und welcher Schlusssatz ist gemeint?
LG


Den Schlusssatz den ich meinte wäre so etwas wie "Ist Alles nur erfunden?" Theoretisch kann man das an jede x-Beliebige Geschichte hinschreiben, um dem Thema in letzter Sekunde noch zu genügen, aber dein Film hat diesen Satz ja nicht gebraucht, bei dir war das Thema immer präsent.
Benutzeravatar
AoW-Gamer
 
Beiträge: 708
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn


Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team