Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

Bohnen - mein erster Brickfilm

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon kyrneh » 11.07.2013, 08:33

Hallo Freunde der bewegten Minifigs,

nach ein paar Tests habe ich nun endlich meinen ersten richtigen Film fertiggestellt und möchte ihn Euch auch gerne vorstellen.

Allerdings
- ohne Schießerei
- ohne Laserschwerter
- ohne Tote
- ohne hohen Anspruch

Ich hoffe, er gefällt Euch trotzdem:



http://www.youtube.com/watch?v=UKVIcjhU4Uo&feature=youtu.be


Über Kommentare oder Tips würde ich mich sehr freuen.

viele Grüße
H.
kyrneh
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2013, 18:54

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon Ollichampion » 11.07.2013, 10:31

Hallo erstmal,

Ich finde du hast dich verbessert, hier eine kleines Feedback:

+Gute Kameraqualität (auch keine Lichtfehler) (vielleicht schaffst du ja noch von 480p zu 720 oder 1080p :D)
+Sehr flüssige Bewegung
+Guter Schnitt, ich mag zum Beispiel den Zoom in 3:02

o Guter Eibau von Sound, an manchen Stellen hättest du noch Sound hinzufügen können, waren aber wenige

o Story finde ich so mittel, durch einige lustige Szenen (z.B der Furz) wurde sie aufgelockert, das Ende war auch lustig, aber am Anfang gefiel mir es nicht ganz so gut...

- Mir fällt nichts auf, was sehr negativ ist :haha:

Also insgesamt ein schöner Film, für deinen zweiten auch sehr gut, von mir hast du ein Abo ;)

Olli

P.s Vielleicht kannst du ja mal bei mir vorbeischauen :D
Benutzeravatar
Ollichampion
 
Beiträge: 105
Registriert: 28.12.2012, 00:13
Wohnort: Bremen

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon Brickwizzard » 11.07.2013, 11:10

Wow. Richtig gut. Die Animationen waren total flüssig und sehr lustig, z.b. bei ca. 1:15. Der Setbau war auch richtig Hammer. Die Story fand ich auch sehr lustig, und die Details, z.B. das Poster oder die Blumen, die Einknicken, waren auch sehr gut eingebaut. Besonders Toll war der Zoom durch das Fenster. Für mich einer der lustigsten Filme dieses Jahres!
Benutzeravatar
Brickwizzard
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.05.2012, 19:21
Wohnort: neverland

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon 2SteinStudios » 11.07.2013, 12:13

Da kann ich echt nur den Hut zücken! :shock:
*klatsch* *lach* *klatsch*

Also als erster Brickfilm ist das wirklich verdammt gut!



kyrneh hat geschrieben:Allerdings
- ohne Schießerei
- ohne Laserschwerter
- ohne Tote


Braucht es alles nicht ^^
Hauptsache der Film ist witzig und gut gemacht :)

Ich bitte um eine Fortsetzung :D

LG
Martin ;)

PS: Besonders gefiel mir die Kamerafahrt bei 2:47 :shock: :shock:
2SteinStudios
 
Beiträge: 438
Registriert: 31.08.2011, 20:32
Wohnort: Österreich

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon YellowheadAnimations » 11.07.2013, 17:29

Auch von mir ein riesiges Lob:

Eine streckenweise sehr gut inszenierte Komödie. Kameraarbeit und vor allem die Licht sind nur zu loben.
Das äußerst liebevolle Setdesign erinnert mich schon an "Droits d'auteur" (falls du den nicht kennst: Der nach meinung der meisten fachkundigen beste brickfilm frankreichs!) :) also ist das ein großes kompliment.
Auch die Stimmen fand ich ordentlich, nur die VErtonung der Wirtin hätte wesentlich besser sein können.
Die animationen sind so gut gelungen, dass sie die nette story einfach nicht "stören", d.h. alles scheint glaubhaft, Fehler sind kaum zu finden, man bleinbt "im Film".
Auch wenn die Story nicht innovativ ist, hat mich der Schluzssgag wirklich zum LAchen gebracht und den Zuschauer so mit einem guten GEfühl und einem PAukenschlag aus dem Kurzfilm verabschiedet.

Meinen ganz großen Respekt, du hast einen sehenswerten Film produziert. Und eben ohne Laserschwerter und co., was manchen ja als notwendig erscheint :)

;) LG
Benutzeravatar
YellowheadAnimations
 
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2012, 15:56

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon kyrneh » 11.07.2013, 22:53

Vielen lieben Dank für das tolle feedback - das ist wie Balsam nach dem nächtelangen Gebastel :D

Die Story, naja, ich weiß schon... Aber ich wollte halt auf jeden Fall was Lustiges machen und diese Geschichte kursiert als Witz so ähnlich seit einiger Zeit im Internet herum und hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Man versetze sich mal gedanklich in Günters Lage... :haha:

Geräusche und Stimmen wollte ich bei meinem ersten Film unbedingt alle selbst aufnehmen und da musste für die Sprecher eben meine kleine Familie herhalten. Die Wirtin hat dann meine 5-jährige Tochter gemacht und ich fand es eigentlich ziemlich knuffig. Aber da ist der stolze Papa dann auch nicht ganz so objektiv... ;)

Die Szene mit der Kamerafahrt ist auch mein persönliches highlight. Für die Animation habe ich ungefär 9 Stunden :shock: gebraucht und einige Nerven gelassen....


Also Danke nochmal, das spornt an für das nächste Projekt
:)
Henryk
kyrneh
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2013, 18:54

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon Hendrik » 11.07.2013, 23:21

Hut ab, da stimmte wirklich alles. Habe lange nicht mehr so heftig lachen müssen. So ein albernes Thema, und trotzdem fängt man damit die Leute! Das ganze würde vermutlich etwas ins Unprofessionelle abgleiten, wäre da nicht diese fantastische technische Souveränität, von Beleuchtung über Animation bis zu den Stimmen und Geräuschen. Da kann einfach eine Geschichte erzählt werden.

Und die Geschichte hat es in sich: Mit einer Pointe in Richtung Furzen hatte wohl jeder gerechnet, alleine beim Titel "Bohnen". Selten kann mich ein Brickfilm in dieser Hinsicht überraschen, meistens hat man ja doch irgendwie eine Vorahnung, worauf die Filme ungefähr hinauslaufen werden. Das war hier ganz klar nicht der Fall, und umso lustiger war die finale Pointe dann auch.

Für mich zeigt das ein kleines bisschen, dass die aktive Teilnahme hier im Board einen doch bessere Filme drehen lässt, als wenn man völlig isoliert im Internet oder auch nur auf Youtube unterwegs ist. Hier bekommt man ausführliches Feedback und kann aus einem großen Pool von Erfahrungen schöpfen, so wie du es ja auch ein bisschen gemacht hast, während einem ein simpler "Like" oder ein Abo kaum helfen, die eigenen Filme zu verbessern.

In diesem Sinne hier noch eine kleine Kritik: Der Anfang war tatsächlich etwas langatmig. So schön die Werkstatt-Szenen waren, man hätte sie auch bereits bei Gudrun laufen lassen können, sodass vor der Bestellung über das Date geredet wird und Günther dann nach den Bohnen direkt bei Gabi ist. Aber beim ersten Anschauen vergisst man das eigentlich, weil man ja ein bisschen gespannt ist auf das, was passiert.


Geräusche und Stimmen wollte ich bei meinem ersten Film unbedingt alle selbst aufnehmen


Das hat bei den Geräuschen für die finale Szene bestimmt Spaß gemacht... ;-)

Liebe Grüße und weiter so,
Hendrik
-Wenn wir in zwei Wochen nicht 2467 Euro und 75 Cent zusammenkriegen, reißen sie uns unseren Vorgarten weg!
-Was?! Was wird aus unseren Gartenzwergen?
-... Naja, nein, dann werden sie uns wahrscheinlich rausschmeißen.
Benutzeravatar
Hendrik
 
Beiträge: 983
Registriert: 10.04.2007, 18:22

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon markus77 » 12.07.2013, 15:31

Ein wirklich schöner Film, gerade weil es auch dein erster Film war. Respekt! Ich schließe mich meinen Vorrednern an :)

Eine Frage habe ich noch:
Wie hast du genau diese Kamerafahrt gemacht? Mit einem Slider?
Bild
Benutzeravatar
markus77
 
Beiträge: 1626
Registriert: 11.04.2010, 17:51
Wohnort: Bielefeld

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon kyrneh » 12.07.2013, 22:48

danke nochmal für das viele Lob! :D

Da die Frage nach der Kamerafahrt kam, wollte ich noch kurz zeigen, wie ich das gemacht habe. Das Ganze ist eine komplette Fahrt von hinten bis in das Haus rein. Ich hab dafür ein Aluprofil genommen, auf das ich einen Schlitten mit Ausleger gebastelt hab. Dann noch eine Millimeterskala aufgeklebt, damit die Schritte schön gleichmäßig werden:

Bild


Bild

Wenn die Kamera dann ans Haus kommt, musste ich natürlich Wand und Fenster wegnehmen. Original fotografiert sah das dann so aus (ganz langsam):



Als der Fensterrahmen weg musste, hab ich dafür ein paar lila Steine rechts und unten platziert, damit ich zumindest noch ein bisschen die originale Optik und die Spiegelungen einfangen konnte. Im Anschluss hab ich dann für den Fensterdurchgang jedes Bild einzeln nachbearbeitet und Fensterkreuz sowie restlichen Fensterrahmen wieder reinretuschiert. Eine heiden Arbeit, aber ich mag solche Kamerafahrten auch in richtigen Filmen total und wollte das unbedingt mal ausprobieren... 8)

Die Fahrt wurde dann mit 24fps aufgenommen, damit es schön smooth wirkt. Die Figuren habe ich bis zum Haus aber nur alle zwei steps bewegt, also haben die quasi nur 12fps.

Leider ändert sich im Haus durch das wegnehmen der Wände auch die Helligkeit. Das gefällt mir nicht ganz so richtig und würde ich beim nächsten Mal versuchen besser zu lösen...

beste Grüße
Henryk
kyrneh
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2013, 18:54

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon kyrneh » 13.07.2013, 15:18

und hier noch der Vergleich von Original und Bearbeitung:

Bild

Fensterflügel und Fensterbank hab ich aus vorherigen Bildern rauskopiert und dann passend skaliert.

Ist natürlich alles nicht so perfekt und als Foto würden viele Fehler auffallen aber in der kurzen Filmsequenz ist das zum Glück nicht so dramatisch :D


beste Grüße
H.
kyrneh
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2013, 18:54

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon YellowheadAnimations » 13.07.2013, 16:18

Ich würde dir empfehlen, im Komödienfach zu bleiben! Eine klare Linie ist immer gut, und zu Komödien hast du anscheinend wirklich Talent! Da könnte sich ein vielversprechender stil entwickeln!

LG ;)
Benutzeravatar
YellowheadAnimations
 
Beiträge: 347
Registriert: 07.05.2012, 15:56

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon markus77 » 13.07.2013, 21:14

Ich würde mir gerne das Making-of ansehen, allerdings ist dies auf Privat gestellt :(
Bild
Benutzeravatar
markus77
 
Beiträge: 1626
Registriert: 11.04.2010, 17:51
Wohnort: Bielefeld

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon kyrneh » 13.07.2013, 21:25

oh sorry, ich dachte wenn ich es hier direkt verlinke, kann man es auch sehen :oops:

Jetzt sollte es funktionieren.

Ist aber kein richtiges making off, nur die Rohfassung der Bilder.


beste Grüße
H.
kyrneh
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2013, 18:54

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon Oli6 » 14.07.2013, 11:41

Hi Kyrneh!

Die anderen haben mir bereits weggenommen was sie bereits geschrieben haben.

Dies ist für mich der Beste Erstlingswerk denn ich von allen Erstlingswerken je gesehen habe.
Also weil ich auch in Bereich Comedy nebenbei beschäftige finde ich von der Story Aufbau prima umgesetzt. :D
Wegen so einer echt tollen Kamerafahrt würde ich mir auch gerne so eine Schiene zulegen! :supergrin:

Das kleine making of hat mir auch gut gefallen, aber wie Markus77 bereits erwähnt hat würde ich mich auf ein making of Video freuen. :)

Hut ab!

LG
Oli6/Oli-AG
Familie und Freunde sind die Heimat des Herzens. Zitat:Visualstatment.net
https://instagram.com/p/BZvGEx4loHr/
Benutzeravatar
Oli6
 
Beiträge: 910
Registriert: 12.11.2006, 18:02
Wohnort: Kein Kommentar! ;P

Re: Bohnen - mein erster Brickfilm

Beitragvon batze » 14.07.2013, 13:57

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen:
Ein sehr schöner Film.
Kritikpunkt war für mich nur die Stimme der Gudrun, die nicht so überzeugend war. Und vielleicht waren die Werkstattszenen am Anfang etwas lang.
Mich haben vor allem die vielen kleinen Details überzeugt, wie etwa das Poster oder die abknickenden Blumen.

Fazit: Ein schöner Film mit überraschendem EndeBildBildBild
Benutzeravatar
batze
 
Beiträge: 1406
Registriert: 22.11.2006, 16:34
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron

Impressum & Datenschutzerklärung | © 2015 Brickboard-Team