Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

Vom Fischer und seiner Frau

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

Beitragvon Fenrir » 30.07.2006, 12:11

Der Film ist, wie er ist.

Ich bin dagegen das noch was geändert wird. Ausserdem finde ich Dialekte doof. ^^
Benutzeravatar
Fenrir
 
Beiträge: 966
Registriert: 30.06.2005, 22:27
Wohnort: Kassel

Beitragvon Mirko » 01.08.2006, 09:50

mario72 hat geschrieben:Mine Fruh....
Ja, habe mir schon gedacht, dass das alle verstehen sollen, und daher das "Platt" verhochdeuthscht wurde.
Aber...kansste nich ma ne version mach, in dem noch platt schnackt wörd?


Also ich will nicht so enden wie George Lucas und Jahrzehnte lang an meinen Filmen rumpfuschen :).

Aber euch ist ja sicher aufgefallen, dass ich den Film als Creative Commons lizenziert habe (Attribution-NonCommercial-ShareAlike), d.h., jeder der sich dazu bemüßigt fühlt darf den Film nicht nur verändern oder teile davon für etwas anderes benutzen, sondern seine Version anschließend auch wieder selber veröffentlichen, sofern er das unter der selben Lizenz macht, kein Geld nimmt und zumindest meinen Namen nennt (z.B. wenn es um Ausschnitte geht).

Also nur zu Mario :), wenn Du Platt sprichst, kannst Du gerne eine neue Tonspur aufnehmen. Ich wäre auch anschließend behilflich, und würde das ganze wieder mit den Soundeffekten zusammenschneiden.

Mirko
Benutzeravatar
Mirko
Es gibt ihn wirklich
 
Beiträge: 1710
Registriert: 17.01.2005, 01:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon mario72 » 01.08.2006, 18:06

Öhm....
Nö Du, ich habe da selber gerade soo viel um die Ohren, dass ich eh nicht weiss, wie und was ich zuerst machen soll. Das ist keine faule Ausrede, bestimmt nicht, aber das solltest - wenn denn einer - Du schon selber machen. :)

Nun aber Spass bei Seite, das ist nunmal Deine Version, und sie ist wie sie ist. Und so ist sie gut!!!!
Obwohl eine Version in Platt....wäre vieleicht ganz lustig..... :)
Zum Teufel mit der Rechtschreibung -
Ich will EDITH behalten!

[img]http://www.brick-potter.de/grafik/banner.jpg[/img]
Benutzeravatar
mario72
 
Beiträge: 4382
Registriert: 22.01.2005, 23:33
Wohnort: Wildeshausen

Beitragvon willem » 16.04.2007, 15:38

Glückwunsch zur BAMPA-Nominierung!

http://www.brickfilms.com/phpBB2/viewto ... 8959bed097

Ich drücke die Daumen.

Willem

P.S.: Schade, daß der erste plattdeutsche Brickfilm der Welt weiter auf sich warten läßt. (Alles muß man selbst machen ;-) )
willem
 
Beiträge: 176
Registriert: 16.03.2004, 09:50
Wohnort: Hannover

Beitragvon Boettcher Productions » 17.04.2007, 21:16

Und ebenfalls Glückwünsche von mir zur BAMPA-Nominierung - ein Preis, den ich bis vor kurzem noch gar nicht kannte ... (siehe auch www.bampas.org)

Ich finde es schon bemerkenswert, dass es ein deutschsprachiger Brickfilm trotz Untertitel in einer bedeutenden Kategorie zu einer Nominierung gebracht hat (es gibt ja auch Kategorien in denen die Sprache eine wesentlich geringere Rolle spielt).

Der Gewinn der Steinerei war dabei bestimmt eine positive Referenz ... :D

Mirko, die gesamte BrickBoard Community drückt dir die Daumen ... :d:

Gruß, Dirk.

P.S.: Kleine Ungenauigkeit am Rande: der Film wird "The Fisherman's Wife" genannt, statt dem eigentlichen Titel "The Fisherman and his Wife".
Benutzeravatar
Boettcher Productions
LEGO Ambassador
 
Beiträge: 689
Registriert: 14.03.2004, 00:26
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Mirko » 17.04.2007, 21:30

Danke! Die kleine Ungenauigkeit sei ihnen verziehen.

Ich finde es auch interessant, dass ein Film für das beste Skript nominiert ist, der auf einer bestehenden Geschichte basiert. Ich hätte gedacht, dass das in der Kategorie eher ein Minuspunkt ist.

Mirko
Benutzeravatar
Mirko
Es gibt ihn wirklich
 
Beiträge: 1710
Registriert: 17.01.2005, 01:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon Holgor » 17.04.2007, 23:13

Hätte ich auch gedacht. Da war wohl die zeitgenössische Umsetzung entscheidend.
holgor.de - Mut zum skeptischen Laientum!
Holgor
mumpfelgrumpf
 
Beiträge: 227
Registriert: 14.03.2004, 16:17
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Captain » 18.04.2007, 16:25

Tja, das Märchen ist eigentlich ein ur-deutsches, wie ja an der Originalsprache zu merken ist. Vielleicht wissen die Amis nur nicht, dass es auf einer Volkserzählung beruht??
Captain
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.11.2006, 18:24

Beitragvon Mirko » 18.04.2007, 16:36

brickfilms.com film directory hat geschrieben:"Vom Fischer und seiner Frau" is an old German fairy tale once told in Low German and later written down by the brothers Grimm. This is my somewhat modernised version of the tale and my entry for the Steinerei 2006 festival where the theme was the picturisation of an existing piece of literature. It won both prizes there, one awarded by the jury, the other one by the audience.


Mirko
Benutzeravatar
Mirko
Es gibt ihn wirklich
 
Beiträge: 1710
Registriert: 17.01.2005, 01:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon Captain » 18.04.2007, 18:46

Aham... das hätte ich ja auch selber mal checken können... *Asche@Haupt* Aber danke für den Hinweis... :)
Captain
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.11.2006, 18:24

Beitragvon Mirko » 18.04.2007, 18:55

War nicht als Kritik an Dir gedacht, aber es lässt vermuten, dass das bei der Nominierung bekannt war. Es kann natürlich trotzdem sein, dass sie den Text da nicht gelesen haben...

Mirko
Benutzeravatar
Mirko
Es gibt ihn wirklich
 
Beiträge: 1710
Registriert: 17.01.2005, 01:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon Mirko » 09.06.2007, 22:17

:devil:
Benutzeravatar
Mirko
Es gibt ihn wirklich
 
Beiträge: 1710
Registriert: 17.01.2005, 01:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon zottel » 09.06.2007, 23:59

was will uns dieses Smilie
m1rk0 hat geschrieben::devil:
sagen??? :shock:
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 235
Registriert: 09.04.2007, 22:02
Wohnort: Wenn ich aus dem Wohnzimmerfenster schau` liegt mir eine Stadt zu Füßen

Beitragvon Felix » 10.06.2007, 00:12

Best Screenplay
The Fisherman and his Wife
Benutzeravatar
Felix
Der Muhmann
 
Beiträge: 956
Registriert: 10.03.2004, 18:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Holgor » 10.06.2007, 16:04

Glückwunsch! :D

Ich bin hin- und hergerissen, ob ich die Entscheidung eher gut oder eher schlecht finden soll. Einerseits haben zB Faithless und Grace originale Drehbücher (im Gegensatz zu deinem), und auch wenn sie mehr elaborierte Stories haben als die meisten anderen Brickfilme, fand ich die Plots eher dünn und vorhersehbar. Fischer war zwar "nur" eine zeitgenössische Umsetzung, dafür aber stimmiger.

Egal, Hauptsache ein Brickboarder! :)
holgor.de - Mut zum skeptischen Laientum!
Holgor
mumpfelgrumpf
 
Beiträge: 227
Registriert: 14.03.2004, 16:17
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team