Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

Morgendämmerung - der Film

Mach mit und beteilige dich an den Gemeinschaftsprojekten auf brickboard.de!

Morgendämmerung - der Film

Braucht keiner
8
28%
Nicht nochmal
4
14%
Ich bin dabei
6
21%
Wir feuern aus allen Rohren
11
38%
 
Abstimmungen insgesamt : 29

Morgendämmerung - der Film

Beitragvon mario72 » 03.08.2008, 02:51

Hallo Crew der Enterprise

So eben habe ich ein Fax der Starfleet bekommen:
Die Crew der "Morgendämmerung" hat sich umgehen von der Brücke nach Zehn-Vorne zu begeben um ein die Nachricht zu hören...

Computer, Nachricht abspielen!

Es ist Zeit!
Ich finde, es ist Zeit für Morgendämmerung - der Film
Wir haben alle an Erfahrungen gelernt. Haben Techniken, Work-Around und Teamgeist und Teamfähigkeiten erlernt und bewiesen.
So möchte ich gerne das Projekt Morgendämmerung - der Film starten.
Nicht ungedingt jetzt sofort, nein, ich drehe ja selber noch gerade einen Film, und ich weiss von anderen, die auch noch drehen.

Doch habe ich gerade auf BC unseren Trailer nochmal gesehen, und es hat mich gepackt. Es lässt mich nicht mehr los.
ich will die Schlacht sehen, die Details...

Vielleicht schaffen wir es ja sogar, bevor Startrek XI in die Kinos kommt.

Was sagt der Captain dazu?
Machen Sie´s so!

Lebe lang und in Frieden
Zum Teufel mit der Rechtschreibung -
Ich will EDITH behalten!

[img]http://www.brick-potter.de/grafik/banner.jpg[/img]
Benutzeravatar
mario72
 
Beiträge: 4382
Registriert: 22.01.2005, 23:33
Wohnort: Wildeshausen

Beitragvon Dead-Eye » 05.08.2008, 15:08

Wow, das wäre ja schon ein ehrgeiziges Projekt.
Aber ich sage mal ganz klar, mein Problem an der Sache ist das Thema
Star Trek. Für mich, als langjähriger Fan, ist Star Trek mehr als Raumschlachten, Knöpfedrücken und roter Alarm. Natürlich gehören auch Episoden, in denen es actionmäßig zur Sache geht und die Enterprise waffenstarrend in die Schlacht zieht, zu meinen Lieblingen. Aber das trat ziemlich selten ein. In neueren Serien und in den Kinofilmen dann schon, ja. Dafür stehen die aber auch bei vielen Star Trek Fans in Verruf, die Grundidee von Star Trek zu vernachlässigen. Die Diskussionen, was diese eigentlich ist, drehen sich in den Foren dieser Welt. Ob nun Mensch und Moral, fremde Galaxien und Lebensformen, oder Klingonen gegen Föderation. Jeder hat da seine Ansichten. Fest steht, dass Gene Roddenberry, der Erfinder von Star Trek, schon bei Manöverübungen der Enterprise die Zähne knirschte.

Ich zweifle nicht daran, dass wir ein gutes Gemeinschaftsprojekt machen können. Und wir können das Star Trek Universum mit den Borg, den Klingonen, dem Maschinenraum, den Effekten usw. super reproduzieren, gar keine Frage. Aber als Trekkie sind meine Ansprüche an Star Trek eben "leider" so hoch, dass ich nicht alles mitmache.

Das nur vorneweg, zu meiner Seite. Ich fand die Kommunikation in Sachen Story bei Morgendämmerung schon nicht zufriedenstellend. Ok es waren schwierige Umstände, die Zeit war knapp. Leider muss ich ehrlich sagen, dass ich an einem Punkt kein Bock mehr hatte nach dem Motto: Klingonen und Borg verbündet und hä, und ach egal und macht doch was ihr wollt, mir egal ob ihr meine Beiträge kaputt schneidet, hauptsache ich schaffe den Sprung ins TV, was mir da sehr wichtig war.

Ok, braucht man jetzt nicht alles aufrollen. Fakt ist, dass es Mario trotz der schwierigen Umstände letzten Endes geschafft hat, einen tollen Film auf die Beine zu stellen! Darüber freue ich mich und das ist meine ehrliche Meinung. Nur: Star Trek ist das für mich nicht, auch wenn es äußerlich danach aussehen mag.
Dead-Eye
 
Beiträge: 443
Registriert: 12.06.2004, 21:31
Wohnort: München

Beitragvon mario72 » 05.08.2008, 15:28

Hallo Alexander.
Ja, wie ich ja schrieb, "haben wir alle gelernt".
Das nicht alles Reibungslos war, auch klar.
Und das es so viele "Gründe" gibt, die hinter StarTrek stehen wie es Fans gibt, auch.

Das es heute keinen Rodenberry-konformes ST-Universum mehr gibt liegt eben daran - dass es Roddenberry nicht mehr gibt, und jeder so praktisch seine eigene Philosophie dazu entwickeln kann. Wo wir beim Thema der "Entwiclung" sind, auch dieses Universum entwickelt sich nun mal...
Aber lassen wir DAS bitte....

Prinzipiell haben wir durch das Morgendämmerung-Projekt jedoch schon mal eine Grundsolide Story - die sicherlich ausbaufähig ist. Und wie in jedem Gemeinschafts-Projekt müssen alle irgendwo/irgendwie Abstriche und Zugeständnisse machen.

Und prinzipiell muss ich nicht den Schnitt/Cut machen. Das gebe ich gerne ab. Ich will mich wohl gerne auf die Aussenaufnahmen sowie FX konzentrieren (wär hätte was anderes erwartet?).

Gespannt bin ich jedoch, wie DU die Story gelöst hättest, wie Du Action, FX und Story zusammen führst - wenn DU hättest alleine über Story usw. bestimmen können, also der Drehbuch-Autor gewesen wärst (Den hatten wir ja als solches leider nicht. Oder doch zum Glück?).
Ich bin daher auf einen Vorschlag gespannt.
Wir haben dieses mal viel mehr als wir letztes mal hatten - ZEIT.
Setz´ Dich doch einfach mal hin und mach mal einen groben Storyverlauf. Aber eben in etwa so, dass man ihn immer noch "Morgendämmerung" nennen kann.
Zum Teufel mit der Rechtschreibung -
Ich will EDITH behalten!

[img]http://www.brick-potter.de/grafik/banner.jpg[/img]
Benutzeravatar
mario72
 
Beiträge: 4382
Registriert: 22.01.2005, 23:33
Wohnort: Wildeshausen

Beitragvon batze » 05.08.2008, 15:45

Finde auch Dead-Eye könnte wenn er richtiger Star-Trek-Fan ist das Drehbuch gut konzeptionieren. Ich würde mir das jetzt als Gelegenheitsseher nicht unbedingt zutrauen eine Star-Trek-Universums-konforme Geschichte zu entwickeln. Wobei ich sagen muss die Filme sind aber tatsächlich immer nicht das typische Star-Trek gewesen, sondern waren mit dem höheren Actionanteil eher auf das Massenpublikum ausgerichtet. Heißt natürlich nicht dass wir nicht eher ein par mehr klassische anteile einbauen können.

Wie man ja vielleicht schon aus meinem Kommentar raushört würde ich wohl auch gerne mitmachen, wenn ich denn darf.
Benutzeravatar
batze
 
Beiträge: 1407
Registriert: 22.11.2006, 16:34
Wohnort: Berlin

Beitragvon 2XMW Studios » 05.08.2008, 16:32

Ich find die Idee toll, arbeite ja leider immer noch an meinem Film, was ja wohl auch noch n bisschen dauern wird...

Ich könnte aber ähnlich wie Mario irgendwie unterstützend arbeiten (in Richtung Software, vllt auch FX), nur selber drehen wär halt nicht drin...

mfG
2XMW Studios
 
Beiträge: 684
Registriert: 17.05.2007, 18:16

Beitragvon Captain » 05.08.2008, 17:55

Als langjähriger StarTrek-Fan bin ich Dead-Eyes Meinung. Ich biete mich gern an, ein Drehbuch als Außenstehender auf seine StarTrek-Mäßigkeit hin zu überprüfen, Dialoge entsprechend anzupassen und/oder die ein oder andere Idee beizusteuern usw.

von http://www.startrek-lego.de.vu/
Die Story:
Die Enterprise ist zwischen den Fronten der Borg´s und Klingonen geraten. Abtrünnige Klingonen haben nämlich eine Allianz mit den Borgs getroffen, und haben nun nur noch ein Ziel: Die Enterprise und den Kapitän Picard. Picard wird von den Borgs assimiliert, die Enterprise ist füherungslos. Durch eine Zeit-Anomalie kann die alte Crew Kirk, Spock, Pille und Scotty auf die Enterprise gebracht werden, und Picard wird aus den Klauen der Borg gerettet. Nun steht die entscheidene Schlacht bevor, die die Enterprise gewinnen muss.


Allerdings muss ich sagen, dass diese Storyline von vorn herein ziemlich zum Scheitern verurteilt ist. Die Borg haben sich bereits in "Star Trek - First Contact" sowie in den Voyager-Folgen danach in eine andere Richtung entwickelt. Auch auf den Klingonen wurde schon zu oft herumgeritten.

Außerdem sind schon jetzt ein paar Ungereimtheiten drin, und für mich sieht es so aus, als müsste man die Story komplett umwerfen, damit was "sinnvolles" im Star-Trek-Sinne dabei raus kommt. Das wäre jetzt quasi mal die Grundfrage, die zuallererst zu klären wäre.
Captain
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.11.2006, 18:24

Beitragvon Lukas@nichtgedreht » 05.08.2008, 20:33

Also Sinn von Morgendämmerung war doch eigentlich einen Film zu Drehen und das genre des Films ist "Trailer".
Das genre Trailer hat den vorteil, das man sich schöne szenen ausdenken kann, die inhaltlich kaum zu einander passen müssen und im wesentlichen schön aussehen und für etwas spannung sogen.
Von dahher halte ich es für eine nicht so gute idee Einen film zum Trailer zu drehen weil man dann ja die Geschichte so hinbiegen muss das der Trailer "wahr" ist.

Ich würde vorschlagen ein neues Projekt anzugehen, das kann natürlich auch ein Star Trek Film sein, aber dann kann man wenigstens einen guten Film machen ohne das man sich darin verrennt die Ungereimtheiten zu erklären.

Wobei meine Ansicht euch nur beraten soll weil ich für meinen Teil die Kapazitäten für die nächste Zeit relativ ausgeschöpft sehe.
Ein guter Satz bedeutet mehr als die Worte, die in ihm stehen.
[img]http://nichtgedreht.de/Bilder/nichtgedreht_signatur.png[/img]
Legokunst auf nichtgedreht.de
FDB (K) - seit 1807
Benutzeravatar
Lukas@nichtgedreht
 
Beiträge: 562
Registriert: 29.01.2006, 23:24
Wohnort: Witten

Beitragvon Skelettritter » 27.09.2008, 20:02

also wenn ihr alle nichts dagegen habt dann würde ich gerne auch etwas dazu beitragen.
ob story lesen und kommentieren oder filmen oder was auch immer.
also wenn ihr nichts dagegen habt...... :D :D
Skelettritter
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.2008, 18:27

Beitragvon monkeyman » 27.09.2008, 21:17

Ich glaube da kommst du etwas zu spät! :shock:

Der Film ist schon fertig! Dummerweise klappt der Upload scheinbar nicht! Musst mal unter Filmvorstellungen gucken!

Grüße Monkeyman
[img]http://www.pictureupload.de/originals/pictures/011211214541_Skyrim-Sig.jpg[/img]
Benutzeravatar
monkeyman
 
Beiträge: 820
Registriert: 02.08.2008, 23:20
Wohnort: Emden

Beitragvon mario72 » 27.09.2008, 21:21

monkeyman hat geschrieben:Ich glaube da kommst du etwas zu spät! :shock:

Der Film ist schon fertig! Dummerweise klappt der Upload scheinbar nicht! Musst mal unter Filmvorstellungen gucken!

Grüße Monkeyman

Dummerweise hast Du den Thread verwechselt ;)
Zum Teufel mit der Rechtschreibung -
Ich will EDITH behalten!

[img]http://www.brick-potter.de/grafik/banner.jpg[/img]
Benutzeravatar
mario72
 
Beiträge: 4382
Registriert: 22.01.2005, 23:33
Wohnort: Wildeshausen

Beitragvon monkeyman » 27.09.2008, 21:51

Oh! Stimmt! Entschuldigung! :oops:
[img]http://www.pictureupload.de/originals/pictures/011211214541_Skyrim-Sig.jpg[/img]
Benutzeravatar
monkeyman
 
Beiträge: 820
Registriert: 02.08.2008, 23:20
Wohnort: Emden

Beitragvon flexus11 » 07.10.2008, 19:20

Wann machen wir den film?? :D
Benutzeravatar
flexus11
 
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2008, 17:40

Beitragvon Markus » 14.10.2008, 19:43

Soll das etwa nen 1 Stunden Film sein. Oder wie haste dir das vorgestellt Mario?
Ich würd dann auch die Webseite wieder übernehmen wenn keiner was dagegen hat, aber besser, hab auf dem Gebiet auch was dazu gelernt... ^^

Markus
Markus
 
Beiträge: 1049
Registriert: 28.12.2004, 19:15

Beitragvon SteinZeit » 14.10.2008, 20:04

Sobald ich wieder mehr Zeit habe (sprich: andere Projekte von mir fertig geworden sind) wäre ich bereit mit zu Animieren und die Effekte zu erstellen.
Da ich mich überhaupt nicht mit Star-Trek auskenne, kann ich leider nicht helfen, eine Story zu erstellen, was mir zeitlich sowieso nicht passen würde :P
Also, ich würde mitmachen, sobald ihr soweit seid (, ein bisschen Zeit findet sich immer)!
mfG
Benutzeravatar
SteinZeit
 
Beiträge: 94
Registriert: 21.01.2007, 09:31
Wohnort: Toccoa, GA

Beitragvon VisualDreams » 17.11.2008, 04:42

Also für die, die das Projekt generell fortführen würden.

Die Enterprise steht in voller Pracht hier, der Borgwürfel hat die zwei Jahre Vitrinendasein auch gut überstanden und der klingonische Bird of Prey ist derzeit zwar ausser Dienst, aber es wurde kein einziger Stein entnommen. Sofern meine Zeit es erlaubt würde ich gern meinen Beitrag zum Projekt leisten.

Vielleicht ist es wirklich Zeit, zu sagen:

Space, the final frontier, as never seen before.
Benutzeravatar
VisualDreams
 
Beiträge: 445
Registriert: 10.07.2006, 19:00
Wohnort: Essen

Nächste

Zurück zu Brickfilm Gemeinschaftsprojekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team