Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 07.06.2016, 17:05

Hallo Leute,

die Steinerei war echt ein Erlebnis und ich freue mich, dass ich es dieses Jahr geschafft habe zum ersten Mal mit einem Beitrag und überhaupt einmal persönlich dabei zu sein. :D
Hier nun mein Film auch an dieser Stelle...



Ich freue mich auf Eure Kommentare und Eure Kritik. :D

Viele Grüße aus dem Norden

Torben
Zuletzt geändert von Torben am 10.06.2018, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon AoW-Gamer » 07.06.2016, 17:24

Wie viel hat Pete denn schon getrunken, dass selbst der Barkeeper sagen muss, dass das das letzte Bier sein sollte? :D
Hübsches Setdesign und auch die Kamerafahrt am Anfang ist gelungen.
Die Musik des Pianisten vervolständigt die Atmosphäre sehr gut.

Beim Salooninnenleben hätte ich noch etwas mehr Ausgestaltung erwartet. Eventuell mehr Tische, als nur einen. Oder ein paar Fässer mit Rum oder ähnliches. Es wirkt sonst etwas kahl.
Und der Witz ist wirklich sehr alt. Vielleicht geht es nur mir so, aber sonderlich absurd oder komisch fand ich den nicht.
Benutzeravatar
AoW-Gamer
 
Beiträge: 828
Registriert: 21.01.2010, 20:47
Wohnort: Bonn

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon stemue » 07.06.2016, 17:38

Ganz tolle Sets. Und die Kamerafahrt, die mit der vorbeifahrenden Kutsche mitzieht ist auch klasse.
Gehörte zu einem meiner Lieblingsfilme der diesjährigen Steinerei. Hätte einen Preis verdient gehabt.
Benutzeravatar
stemue
 
Beiträge: 534
Registriert: 06.03.2006, 23:11
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 07.06.2016, 18:39

AoW-Gamer hat geschrieben:Wie viel hat Pete denn schon getrunken, dass selbst der Barkeeper sagen muss, dass das das letzte Bier sein sollte? :D

Das unterliegt natürlich dem Wirt-Gast-Geheimnis... ;)

AoW-Gamer hat geschrieben:Hübsches Setdesign und auch die Kamerafahrt am Anfang ist gelungen.
Die Musik des Pianisten vervolständigt die Atmosphäre sehr gut.

Danke sehr! Das Set und auch die Kamerafahrt haben am meisten Zeit gekostet. Hat aber auch am meisten Spaß gemacht!
Die Musik kannte ich schon ein paar Jahre und sie viel mir auf der Suche nach etwas Passendem wieder in die Hände. Dass sie dann auch rythmisch so in die Szene passt war eine glückliche Fügung. :D

AoW-Gamer hat geschrieben:Beim Salooninnenleben hätte ich noch etwas mehr Ausgestaltung erwartet. Eventuell mehr Tische, als nur einen. Oder ein paar Fässer mit Rum oder ähnliches. Es wirkt sonst etwas kahl.
Und der Witz ist wirklich sehr alt. Vielleicht geht es nur mir so, aber sonderlich absurd oder komisch fand ich den nicht.

Tatsächlich gibt es die Fässer (unter der Treppe) und einen zweiten Tisch (am Eingang), aber man sieht sie kaum wegen des Kamerawinkels. ;) Da achte ich beim nächsten Mal mehr drauf.
Ich gestehe, der Gag ist tatsächlich alt und seeeeehr flach! :haha: Ob man darüber lachen kann, entspringt dem Humor des Einzelnen. Absurd ist ein Pferd in 'nem Saloon aber schon. ;)

Ich danke dir für deine Kritik :D
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 07.06.2016, 18:45

stemue hat geschrieben:Ganz tolle Sets. Und die Kamerafahrt, die mit der vorbeifahrenden Kutsche mitzieht ist auch klasse.
Gehörte zu einem meiner Lieblingsfilme der diesjährigen Steinerei. Hätte einen Preis verdient gehabt.

Ich danke dir! Das macht Mut und spornt an für das nächste Jahr! :D
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Piet » 07.06.2016, 21:02

Der Film hat auch genau meinen Geschmack getroffen! Diesen abgedroschenen, alten Witz als Pointe zu nehmen war einfach köstlich. Bzgl. Set, Kamerafahrt und dem Mexikaner kann ich den Vorrednern nur beipflichten.
Bild
Benutzeravatar
Piet
 
Beiträge: 1214
Registriert: 18.06.2007, 15:02
Wohnort: Chemnitz

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Arcorias » 07.06.2016, 22:01

Westernfilme kommen ja meistens gut an und der hier ist wirklich gut gelungen. Vor allem die Geräusche und die Western-Atmosphäre kommen total gut zur Geltung.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Witz beim ersten Mal nicht verstanden habe. Seit Lucky Luke sind Pferde an der Bar eigentlich nichts Außergewöhnliches mehr. Erst im Kino habe ich es dann richtig verstanden. Und nachdem der Mann am Klavier weiterspielt, sind die Leute am Tisch plötzlich in totaler Regungslosigkeit erstarrt. Hier hätte etwas mehr Bewegung durchaus natürlicher gewirkt.

Und wie die eine Kommentatorin dann auch sagte: Er hätte ruhig länger sein können. Vielleicht kannst Du ja noch eine "Langversion" davon machen, beispielsweise könnte die Hauptperson beim Rausgehen von einem der drei Spieler gerufen werden, weil er meint, sie wiedererkannt zu haben und daraus könnte sich eine Art Verwicklung ergeben. Nur so als Idee.
Benutzeravatar
Arcorias
 
Beiträge: 213
Registriert: 28.06.2014, 20:54
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Hendrik » 07.06.2016, 23:21

Ganz klar mein Lieblingsfilm dieses Jahr! Das Thema wurde nicht nur im Film, sondern offensichtlich auch bei der Arbeit daran umgesetzt. Dieses liebevolle Westernset, diese butterweiche Animation, die Kamerafahrten, die tollen Charaktere, die exzellenten Sprecher - alles nur für diesen einen kurzen Witz! Perfekt! Absurder kann es nicht werden! Ganz davon abgesehen, dass dieser Witz einer meiner meistzitierten ist, seit ich "Hot Shots" gesehen habe.
Davon ab: Die Jury hat es schon erwähnt, und ich muss es bestätigen: Hier kennt jemand seine Western. Der Einstieg erinnerte mich direkt an unseren Film Herr Schmitzke und das Glück, was wiederum nur beweist, dass "Herr Schmitzke" als Western angelegt ist. Ich kann mich nur der Jury anschließen und hoffe, dass wir noch viele weitere Tagebucheinträge aus dem Westen zu sehen bekommen. Damit könntest du dir jedenfalls eine astreine Nische eröffnen, die dir alles erlaubt, was man sich vom Brickfilm erhoffen kann: Sehgewohnheiten des Zuschauers reproduzieren und dabei gleichzeitig eigene Geschichten erzählen!

Weiter so! Ich hoffe auf mehr! :)
Hendrik
-Wenn wir in zwei Wochen nicht 2467 Euro und 75 Cent zusammenkriegen, reißen sie uns unseren Vorgarten weg!
-Was?! Was wird aus unseren Gartenzwergen?
-... Naja, nein, dann werden sie uns wahrscheinlich rausschmeißen.
Benutzeravatar
Hendrik
 
Beiträge: 990
Registriert: 10.04.2007, 18:22

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon ibaschi » 09.06.2016, 10:22

Einer meiner liebsten Filme auf der diesjährigen Steinerei!
Diese Kamerafahrt, das Set, die Animationen - einfach nett anzuschauen.
Es sind so kleine Details, die mir besonders gefallen. Der Mexikaner, dem die letzte Kraft aus dem Arm schwindet. Die tanzenden Hände des Spielers auf dem Klavier oder auch das Klopfen mit dem Krug auf dem Tresen - solche liebevollen Details liebe ich!
Beim ersten Anschauen habe ich ja mit einer Schießerei, mindestens aber mit einer wilden Schlägerei gerechnet.
Alles sprach Western-Typisch dafür: Der fremde Held betritt den Saloon, in der Ecke sitzen drei Bösewichte.
Absurderweise kam dann aber "nur" der flache Witz mit Pete (Ich muss gestehen, dass ich den Witz noch nicht kannte). :haha: Ich habe herzlich gelacht!
Durch dieses Unerwartete, wurde der Film absurd und hat das Thema perfekt getroffen!

Eine Sache habe ich aber nicht verstanden. Warum fängt die Dame auf der Gallerie an, zu heulen?

Auch ich hoffe auf mehr von Dir!

Baschi
Bild
Benutzeravatar
ibaschi
 
Beiträge: 359
Registriert: 10.07.2008, 11:54
Wohnort: Altes Land

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 09.06.2016, 17:15

Arcorias hat geschrieben:Westernfilme kommen ja meistens gut an und der hier ist wirklich gut gelungen. Vor allem die Geräusche und die Western-Atmosphäre kommen total gut zur Geltung.

Vielen Dank :D

Arcorias hat geschrieben:Und nachdem der Mann am Klavier weiterspielt, sind die Leute am Tisch plötzlich in totaler Regungslosigkeit erstarrt. Hier hätte etwas mehr Bewegung durchaus natürlicher gewirkt.

Ja, das ist wahr. Ist eines der Dinge, die ich bei kommenden Projekten auf dem Schirm habe. :)

Arcorias hat geschrieben:Und wie die eine Kommentatorin dann auch sagte: Er hätte ruhig länger sein können. Vielleicht kannst Du ja noch eine "Langversion" davon machen, beispielsweise könnte die Hauptperson beim Rausgehen von einem der drei Spieler gerufen werden, weil er meint, sie wiedererkannt zu haben und daraus könnte sich eine Art Verwicklung ergeben. Nur so als Idee.

Als Auftakt einer Reihe, werde ich diesen Film so lassen. Er ist ja auch ein Dokument für meine ersten Schritte im Brickfilmen. ;)
Nur so viel sei verraten, Ich habe schon neue Ideen für neue Tagebucheinträge. :idea:

Danke für dein Feedback und deine Anregungen! :D
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 09.06.2016, 17:18

Piet hat geschrieben:Der Film hat auch genau meinen Geschmack getroffen! Diesen abgedroschenen, alten Witz als Pointe zu nehmen war einfach köstlich. Bzgl. Set, Kamerafahrt und dem Mexikaner kann ich den Vorrednern nur beipflichten.

Ich danke Dir! :supergrin:
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 09.06.2016, 17:40

Hendrik hat geschrieben:Ganz klar mein Lieblingsfilm dieses Jahr! Das Thema wurde nicht nur im Film, sondern offensichtlich auch bei der Arbeit daran umgesetzt. Dieses liebevolle Westernset, diese butterweiche Animation, die Kamerafahrten, die tollen Charaktere, die exzellenten Sprecher - alles nur für diesen einen kurzen Witz! Perfekt! Absurder kann es nicht werden! Ganz davon abgesehen, dass dieser Witz einer meiner meistzitierten ist, seit ich "Hot Shots" gesehen habe.
Davon ab: Die Jury hat es schon erwähnt, und ich muss es bestätigen: Hier kennt jemand seine Western. Der Einstieg erinnerte mich direkt an unseren Film Herr Schmitzke und das Glück, was wiederum nur beweist, dass "Herr Schmitzke" als Western angelegt ist. Ich kann mich nur der Jury anschließen und hoffe, dass wir noch viele weitere Tagebucheinträge aus dem Westen zu sehen bekommen. Damit könntest du dir jedenfalls eine astreine Nische eröffnen, die dir alles erlaubt, was man sich vom Brickfilm erhoffen kann: Sehgewohnheiten des Zuschauers reproduzieren und dabei gleichzeitig eigene Geschichten erzählen!

Weiter so! Ich hoffe auf mehr! :)
Hendrik

Na, das geht mir ja runter wie dem Spargel die zerlassene Butter :supergrin: Vielen Dank!!!
Euer "Herr Schmitzke" ist eindeutig ein Western! Da stimme ich dir zu. Die Pointe schlägt ja ganz schön ein! :haha:
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Legostudio01 » 09.06.2016, 17:41

Ich bin beeindruckt! Die Kulissen, die Synchronisation, Beleuchtung, Kamerafahrt und die Animation(!) sind dir hervorragend gelungen. Ich finde es nur schon fast schade, dass der Film mit der doch etwas flachen Pointe endet, denn der dramaturgische Aufbau bis dorthin lässt noch viele Freiheiten für einen richtig schönen Western-Brickfilm. Dennoch kann der Film mit den kleinen Zwischengags punkten und ich glaube, dass er auch beim Publikum gut angekommen ist - was dich als Filmemacher sehr freuen darf.
Außerdem scheinst du dich wirklich gut mit Western auszukennen, zumal sich der Film allen Klischees bedient ;)
Torben hat geschrieben:...ein Dokument für meine ersten Schritte im Brickfilmen.

Ersten Schritte? Wenn dieser Film tatsächlich einer deiner ersten ist, kann ich sagen, dass du viel Potential hast. Daher freue ich mich schon sehr auf zukünftige Werke von dir.
Bild
Benutzeravatar
Legostudio01
 
Beiträge: 860
Registriert: 21.11.2011, 21:43
Wohnort: Österreich

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 10.06.2016, 17:14

ibaschi hat geschrieben:Warum fängt die Dame auf der Gallerie an, zu heulen?Baschi

Hallo Baschi, danke für deine durchweg positive Kritik! :D
Die Lady weint nicht. Sie kichert über Bills Dummheit. ;)
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Re: Tagebücher aus dem Westen - Pete (Steinerei 2016)

Beitragvon Torben » 10.06.2016, 17:20

Legostudio01 hat geschrieben:Ersten Schritte? Wenn dieser Film tatsächlich einer deiner ersten ist, kann ich sagen, dass du viel Potential hast. Daher freue ich mich schon sehr auf zukünftige Werke von dir.

Ich freue mich, dass dir/euch mein Film gefallen hat! :D
Ja, das ist tatsächlich erst mein 2. Brickfilm-Werk. :) In meinem YouTube Kanal ist alles zu sehen, was es von mir bisher gibt.
Benutzeravatar
Torben
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 05:49
Wohnort: Flensburg

Nächste

Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team