Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

Zurück in die Vergangenheit 2 - online!!!

Hier könnt ihr eure fertigen (!) Brickfilme vorstellen oder eine konstruktive Kritik zu anderen Filmen beitragen.

Zurück in die Vergangenheit 2 - online!!!

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 01:01

So, es ist endlich soweit. Nach fast 10 Monaten ununterbrochener Arbeit ist mein neustes Projekt endlich fertig.

http://www.soeinschmarn.de/Filme/Filmseiten/ZidV2/ZidV2_Poster.jpg


Low-Quality (wmv):
ZidV2 DOWNLOAD (19,5 Mb)

High-Quality (avi-divx):
ZidV2 DOWNLOAD Server 1 (73,5 Mb)
ZidV2 DOWNLOAD Server 2 (73,5 Mb)
ZidV2 DOWNLOAD Server 3 1von2 (37,3 Mb)
ZidV2 DOWNLOAD Server 3 2von2 (36,4 Mb)

Making of ZidV2 (avi-divx):
DOWNLOAD (13,2 Mb)


Inhalt:
Agenten klingeln bei Thomas, sie haben seine Uhr gefunden, die er anscheinend vor 65 Mio. Jahren beim letzten Abenteuer verloren hatte. Sie schnappen sich die Pläne der Zeitmaschine und hauen ab. Thomas baut eine neue Zeitmaschine und fährt mit Stefan 65 Mio. Jahre in die Vergangenheit, um die auf der Uhr zurückzuholen, damit die Uhr niemals gefunden werden kann. Doch dort lauern schon die Agenten mit einer tödlichen Falle.
Offizielle Homepage zum Film: http://www.ZidV2.de.vu

Stimmen:
Thomas Zeug als Thomas/Chef
Walter Zeug als Stefan
Walter Ittlinger als Bruno
Manfred Ittlinger als Freddy

Musik:
Dennis Rohling


DVD mit vielen Extras bestellen


Ich hoffe er gefällt euch. Freue mich auf euer Feedback.
Viel Spaß damit
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Tibor » 26.03.2005, 02:23

wow :shock:
ich finde den Film sehr gut!Hat richtig Spaß gemacht ihn sich anzusehen!
aber es gibt doch ein paar Logikfehler, wie ich finde.
1. Als sie im Kafig sind und sich die Uhr holen, wieso zerstören sie sie nicht, dann wäre dass alles nie passiert, und sei wären nicht in der Lage.
2. als sie mit der UHr die Zeitmaschine holen, woher weiß die UHr aus welcher ZEit sie die MAschine holen sollen? Weil es doch den ANschein hat, dass die Bösen damit mal einen Abstecher ins 23 JAhrhundert gemacht haben.
3. als die Hauptpersonen beschließen den Sneder loszu werden, wieso reisen die bösen nicht ein paar MInuten zuvor zu den Ort und warten auf sie?
aber trotzdem im großen und ganzen ein super FIlm1
www.legomoves.de.vu
[img]http://lego.2008topwebhost.info/test.gif[/img]
Benutzeravatar
Tibor
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.03.2004, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Brick-fan » 26.03.2005, 10:44

Hi Jumperman

Ich finde deinen Film einfach genial :shock: .Ein grosses Lob von mir


Brickfan
Benutzeravatar
Brick-fan
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.01.2005, 18:46
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 11:04

@ Brick-fan:
Danke, war auch sehr viel Arbeit :D

@ Tibor:
Danke, freut mich. Also, hier die Antworten:
1. Wenn sie die Uhr zerstören, würde dies ein Zeit-Paradoxon auslösen. Denn wenn die Uhr nicht mehr da ist, dann werden sie später auch nie in die Vergangenheit reisen und sie zerstören können. Wenn sie sie aber nicht zerstören können, wäre sie ja noch da und das ginge nicht.
Daran hatten sie vorher nicht gedacht und haben sie deshalb danach in Ruhe gelassen.
Oder sie habens einfach nur vergessen. Aber ohne das Ereignis wär der Film doch langweilig :D
2. Er sagt doch "Ich werde das Zeitmobil genau 5 Stunden später holen, nachdem die Agenten es in die Gegenwart gebracht haben." Die Uhr kann ja auch nicht nur geografisch, sondern auch temporär suchen ;)
3. Die Agenten Folgen ihnen hald einfach. Und danach ist es ja schon zuspät, weil da die Hauptpersonen schon wieder abhauen.

Naja, so Zeitreisefilme sind schon immer schwer an der Grenze der Logik, aber wahrscheinlich auch nur, weil niemand genau weiß, was passieren wird :)
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Tibor » 26.03.2005, 12:20

Jumperman hat geschrieben:@ Brick-fan:
1. Wenn sie die Uhr zerstören, würde dies ein Zeit-Paradoxon auslösen.

aber das passiert doch auch, wenn sie die Uhr wieder mitnehmen, weil dann waren die Agenten nie bei ihm und hätten sich die PLäne schnappen können. Oder haben sie die Uhr wieder dort gelassen?
www.legomoves.de.vu
[img]http://lego.2008topwebhost.info/test.gif[/img]
Benutzeravatar
Tibor
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.03.2004, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 12:53

Naja, das is auch der einzige größere Logikfehler im Film und der war mir auch schon beim Drehbuchschreiben bekannt.

Aber sagen wirs so. Sie hatten nicht daran gedacht, als sie in die Vergangenheit reisten und danach haben sie die Uhr dort vergessen. ;)
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Alex » 26.03.2005, 17:05

Das der Film klasse war muss ich wohl nicht sagen aber ich finde es sollte auch mal die vertonung gelobt werden die wirklich coll war(bekommtman da nicht rechtliche schwierigkeiten wegen der musik die sich wie die eine aus star wars angehört hat? ;-) )
Benutzeravatar
Alex
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.05.2004, 19:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 17:18

Danke. Eigentlich nicht. Es ist ja nicht die ganugleiche Melodie. 2 oder 3 Töne sind ja anders :supergrin:
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Cornelius » 26.03.2005, 18:11

hallo jumperman,

super film! logik hin oder her, der film ist echt klasse. das fängt bei der story an und hört bei dem sound auf. man merkt wieviel mühe dahinter steckt. einzig und allein fand ich die cgi einlagen ein bisschen "mager" in der stadt so alles in grau. und beim krater alles braun ohne vegitation (ok bei der detonation) aber trotzdem da hätten doch wenigstens ein paar steine hier und da sein können oder wären die alle gesprengt worden? ;)

gelobt sei außerdem der "bleistift" zwischenteil. also das ding wo erklärt das die agenten gekommen sind.

also 22 minuten pures vergnügen würde ich mal sagen.
Benutzeravatar
Cornelius
 
Beiträge: 998
Registriert: 10.03.2004, 17:43
Wohnort: Mainz

Beitragvon Markus » 26.03.2005, 19:03

cooooooool jetzt ist er endlich drausen!
werd ihn gleich saugen und dabei ein eis essen :)

ich hoffe das warten hat sich gelohnt

mipkr
Zuletzt geändert von Markus am 26.03.2005, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.
Markus
 
Beiträge: 1049
Registriert: 28.12.2004, 19:15

Beitragvon Alex » 26.03.2005, 19:04

mipkr hat geschrieben:cooooooool jetzt ist er endlich drausen!
werd ihn gleich saugen und dabei ein eis essen :)

ich hoffe das warten hat sich gelohnt


Hat es sich! ;-)
Benutzeravatar
Alex
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.05.2004, 19:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Markus » 26.03.2005, 19:35

So hab ihn jetzt gesehen! Einfach genial! Nur die Musik fand ich schon gut aber in einingen szenenpasste sie nicht zur geschichte wie fich finde. Ach und ich hb die tolle Musik aus dem Trailer vermisst... schade.

mipkr
Markus
 
Beiträge: 1049
Registriert: 28.12.2004, 19:15

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 19:42

Danke. Nunja, die Musik aus dem Trailer is ja geschützte Musik von nem Soundtrack, darum hab ichs ja komponieren lassen. :)
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Brickfilmer_Mario » 26.03.2005, 22:38

Hallo Thomas,

ich habe mich in deinen Film wirklich verliebt.
Ich finde ihn sowas von klasse. Er ist so genial. Es ist die größte deutsche Brickfilmkunst würde ich mal sagen.

Eine Frage hätte ich nocht:

Ich verstehe eins im Making of nicht.
Du sagst du hast die Mundbewegungen auf einen dreieck-förmigen Zylinder "gelegt". Wie geht soetwas?
Wäre nett wenn du ein Tutorial dazu schreiben könntest.

Max
Brickfilmen ist eine Kunst..., Kein Hobby! Kämpft für die Kunst! , Maximilian R. (*1992)
Benutzeravatar
Brickfilmer_Mario
 
Beiträge: 513
Registriert: 30.08.2004, 16:37
Wohnort: Homburg

Beitragvon Jumperman » 26.03.2005, 22:58

Danke.

"Dreieck-Zylinder"? Ich sagte Halbzylinder. Eben ein halber 3D-Zylinder, wies im "Making of" auch gezeigt wird.
http://www.SoeinSchmarn.de
Rolly, Schlittentod, SEK-Filme, Legomotion...
Jumperman
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.10.2004, 16:13
Wohnort: Regensburg

Nächste

Zurück zu Filmvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team