Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#StopmotionSonntag 13: About a Door

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Es gibt Brickfilmer, die das teuerste Equipment haben, ein Zimmer voll mit Lego und jede Menge Zeit – und die trotzdem keine interessanten Filme drehen. Und dann gibt es solche, die ihr klägliches Set mit Duplo erweitern müssen und mit einer alten Webcam filmen, bei der man die Pixel zählen kann – und deren Filme einschlagen wie eine Bombe! Den Unterschied macht die gute Idee. Und so eine gute Idee hatte Holger, als er sich „About a Door“ ausdachte.

Dabei stößt eine Gruppe von unbedarften Legofiguren auf eine verschlossene Tür, die laut Schild nicht geöffnet werden darf. Schnell spaltet sich die Gemeinschaft in die Konservativen, die um jeden Preis die Tür geschlossen halten wollen und vor den schlimmen Gefahren warnen, die dahinter lauern, und den Progressiven, die stattdessen dem Schild misstrauen und sich von der offenen Tür ein besseres, freies und selbstbestimmtes Leben erhoffen. Bei all dem Chaos, das sich ausbreitet, bleibt die Frage: Was ist denn nun hinter der Tür?
Diese simple Grundidee hat „About a Door“ zu einem Klassiker gemacht, der zahlreiche Parodien nach sich zog, darunter auch Auflösungen, was sich tatsächlich hinter der Tür versteckt.
Eine Art Auflösung hat Holger dann auch selber hinterhergeschickt. Mehr Filme von Holger gibt es hier zu sehen.

Veröffentlicht von am 3. September 2017 um 19:00 in Allgemein

Impressum & Datenschutzerklärung | © 2015 Brickboard-Team