Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde..

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#STOPMOTIONSONNTAG 201: LEGO-Animation: Goethe, „TOTENTANZ“ – (deutsch) →

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

2004. Steffen Troeger aka golego haut ein epochales Meisterwerk des Brickfilms raus. Die Gedichtsverfilmung des Totentanzes von Johann Wolfgang von Goethe schlägt international Wellen. Der NWBrickCon 2004 Mystery Contest und der Publikumspreis der allerersten Steinerei im Jahre 2005 werden damit in die Tasche gesteckt. Und auch mich hat dieser Brickfilm maßgeblich als Brickfilmer beeinflusst.
Die ganze Szenerie wird durch das Spiel von Licht und Dunkelheit etabliert.
Gar finstre und schaurige Klänge erscheinen und malen im Gesamtbild eine fast rein musikalische Klangkulisse, die nur gelegentlich von dem Plätschern des Wasserbrunnen aufgelockert wird.
Es erscheint, als ob der Film aus reiner Poesie und Musik bestünde. Bestückt von schwarz-weißem Bild von tanzenden und zuckenden Gestalten gen Mitternacht. Diese kommen aus Ihrem Grab und veranstalten den Totentanz, nachdem sie ihre „Leibchen“ ausgezogen haben.
Noch wissen die Untoten nicht, dass sie beobachtet werden. Der Türmer des Friedhofes erblickt dieses Schauspiel vom Glockenturm herab. Doch da steht ihm der Schalk im Nacken und flüstert ihm eine Spielerei ins Ohr…

Lasst Euch die Weitere Geschichte nun in diesem brickfilm erzählen:

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 10. April 2022 um 0:03 in StopmotionSonntag

Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 Brickboard-Team