Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#StopmotionSonntag 7: The River

Jeden Sonntag präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Diese Woche geht es auf eine mystische Kanutour entlang des titelgebenden Gewässers. Gemeint ist allerdings nicht Knausers neues Vater-Sohn-Epos „Der Donnerfluss“, sondern der etwas ältere Film „The River“ von Night Owl.

Der Fluss – eine Metapher, deren Bedeutung im Film nicht augelöst wird. Ein Soldat wird in einer fatalen Schlacht verlässt, und unternimmt eine Reise – wohin eigentlich? Durch seinen Geist? Durch die Geschichte der Menschheit? Die Geschichte des Planeten? Vom Leben in den Tod? Vom Tod zurück ins Leben? Vieles bleibt vage in diesem Film, nicht bloß inhaltlich, sondern auch bildlich. Konturen verschwimmen, Schatten legen sich über Gesichter, weiche Blenden in jeder Einstellung und am Ende ein weißes Nichts, in dem der Kahn paddelt. In der anglophonen Brickfilm-Welt für seine „Great Cinematography“ gelobt, wurde dieser Brickfilm in einer entsprechenden Diskussion als Beispiel angeführt für Filme, die gut aussehen und wenig erzählen. Technisch perfekt ist er in jedem Fall, und vielleicht muss man sich von dem Gedanken lösen, dass ein Filmemacher einem auch immer eine tiefergehende Bedeutung auf den Weg geben will und nicht einfach einen schönen Film drehen wollte.
Hier findet sich der offizielle Thread zum Film.

Veröffentlicht von am 18. Juni 2017 um 19:30 in Allgemein

Impressum & Datenschutzerklärung | © 2015 Brickboard-Team