Brick|film ['brɪkfɪlm], der; -s, -e <engl. »Klötzchenfilm«>: Animationsfilm in Stop-Motion-Technik, der überwiegend mit Lego® und anderem Klicksteinmaterial gedreht wurde.

Brick|board ['brɪkbɔːd], das; -s, - <engl. »Klötzchenbrett«>: DIE deutschsprachige Community-Seite für alle Brickfilmer und Brickfilm-Interessierte!

#StopmotionSonntag 34: Snake 7

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Am heutigen Sonntag wird der Tag der Erde begangen. Es geht dabei darum die Wertschätzung für die natürliche Umwelt zu stärken und auch die Art unseres Konsumverhaltens zu überdenken. Aus diesem Anlass wird heute der Brickfilm „Snake 7 – Die Geschichte der grünen Erde“ präsentiert, der diese Themen wunderbar vereint.

Dieser Film entstand 2010 von John Studios und zwar als eine Einreichung für einen Filmwettbewerb. Aber nicht wie üblich für die Steinerei, sondern für einen Filmwettbewerb des Tigerentenclubs.

Man kann diesen Film durchaus als Frühwerk bezeichnen, wobei die Macher hinter dem Teamnamen John Studios immer im Dunklen blieben. So gab es in den Brickboard-Postings keinen Namen und auch deren Filme haben allesamt keinen Abspann in dem man die Macher der Filme nachlesen könnte.

John Studios nahmen 2011 und 2012 an der Steinerei teil, wobei 2012 ihr technisch sehr aufwändige Film Zwanzig-Zwölf krankheitsbedingt nicht fristgerecht fertig gestellt wurde.

Aber nun zum Tag der Erde der Film Snake 7. Gute Unterhaltung!

Obwohl der Brickfilm von einem Mitglied des Brickboards stammt, wurde der Film hier nie vorgestellt. Daher gibt es keinen Link zum Forum.

Veröffentlicht von am 22. April 2018 um 0:34 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 33: Der Tag der Sonne

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute am 15. April ist ein Nationalfeiertag. Und wer jetzt ungläubig zum Kalender rennt, dem sei gesagt, dass dieser Feiertag weder in Deutschland, noch in Österreich, sondern im fernen Nordkorea zelebriert wird. Es ist der Tag der Sonne.

Ein ziemlich ungewöhnliches Thema für einen Brickfilm, der für die Steinerei 2013 zum Motto „Alles nur erfunden!“ von den Brickfilmern nichtgedreht entstand.

Um die authentische Stimmung eines Propagandafilms zu erzeugen, ist der Film in koreanischer Sprache mit deutschen Untertiteln umgesetzt worden. Somit der einzige nichtdeutschsprachige Film, der auf der Steinerei jemals gezeigt wurde.

Dieses tat dem Film aber keinen Abbruch, denn er gewann den Preis der Jury und wurde Zweiter in der Publikumswertung.

Eine überaus sehenswerte Parodie, die es sich lohnt, gerade am heutigen Tag der Sonne, zu schauen …

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 15. April 2018 um 13:31 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 32: Star Trek Morgendämmerung

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

In Vorschau auf den 12. April, den internationalen Tag der bemannten Raumfahrt, hier das erste Brickboard-Gemeinschaftsprojekt aus dem Jahre 2006: „Star Trek – Morgendämmerung“.

Das Brickfilmer-Team nannte sich „Brickboard-Team 2006“ und bestand aus Pinus Hauser (Fenrir), Mario Baumgartner (mario72), Alexander Injac (Dead-Eye), Milan Bolland (M), Jonathan Denecke (Feuerfuchs), Christian Schulz (Omega), Mirko Horstmann (M1rko) und Markus Propach (mipkr). Es gab sogar für den Film eine eigene Website (www.startrek-lego.de.vu), die aber inzwischen nicht mehr erreichbar ist.

Der Brickfilm lief dann auch auf dem selbsternannten Star-Trek-Sender Kabel1 im Fernsehen im Rahmen eines Star-Trek-Best-of-Wochenendes.

Viel Spaß und möget ihr lange und in Frieden leben …

Zur kaum einem Film wurde so viel im Brickboard gepostet, wie zu diesem.
Wer in alten Erinnerungen schwelgen will, hier sind die zugehörigen Themen:

https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=745
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=751
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=753
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=784
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=1370
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=1496
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=2039

Ansonsten noch:

https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=699
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=705
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=706
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=708
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=712
https://www.brickboard.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=741

Tja, im Unterforum Gemeinschaftsprojekte war dieser Film lange das beherrschende Thema.
Vielleicht lässt sich mal wieder ein ähnliches Brickfilm-Gemeinschaftsprojekt realisieren.

Veröffentlicht von am 8. April 2018 um 2:06 in Allgemein

#StopmotionSonntag 31: Lego Easter

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Und heute zur Feier des Tages ein Brickfilm zum Thema Ostern.

Der Film stammt aus dem Jahre 2016 vom US-amerikanischen Brickfilmer Michael Hickox.

Überraschenderweise wird dieser Brickfilm nicht im Brickfilms Wiki erwähnt, was aber wohl an der hohen Produktivität von Michael liegt. Auf YouTube sind in den letzten 12 Monaten 42 (!) Brickfilme hochgeladen worden, die im Wiki fehlen.

Die Filme von MICHAELHICKOXFilms, wie sich Michael Hickox’s als Brickfilmer nennt, zeichnen sich durch elegante Animation und beste Bildqualität aus. Auch gelungen die Kamerafahrten während einiger Animationsszenen in diesem Oster-Brickfilm.

Daher „Frohe Ostern!“ und viel Spaß mit diesem kleinen Oster-Brickfilm …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 1. April 2018 um 14:46 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 30: Down on the Farm

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Am ersten Frühlingswochenende dieses Mal ein Brickfilm zum Thema Natur, der den Alltag auf einem Bauernhof zeigt. Der Winter ist fort und Pflanzen wachen, sprießen und gedeihen. Manchmal muss man zur Not auch etwas nachhelfen …

Der Film entstand auf einem LEGO-Stop-Motion-Workshop der „Spring 2017 Lego Stop-Motion Animation Class“ des KProduction Camps. Keine großen bekannten Brickfilmer, sondern gemacht von Anfängern. Das sieht man dem Brickfilm auch an. Dieser Brickfilm überzeugt aber mit einer lustigen und eingängigen Geschichte, sowie einem überraschenden Ende.

Ein guter Brickfilmer muss auch immer ein guter Geschichtenerzähler sein und dieses ist ein schönes Beispiel für die Umsetzung einer unterhaltsamen kleinen Story.

Zur Feier des Frühlings hier also ein nicht ganz „Natur-pur-Brickfilm“ direkt vom Bauernhof …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 25. März 2018 um 0:30 in Allgemein

#StopmotionSonntag 29: Sheep

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Heute ein Brickfilm des französischen Brickfilmers Maxime Marion namens „Sheep“ aus dem Jahre 2017.

Dieser Film gewann einen Hauptpreis auf der Cine Brick – dem portugiesischen Pendant der Steinerei.

Ein Film, der durch die niedlichen kleinen Schafe eine lustige, aber auch moralische Geschichte erzählt. Die Story handelt von Individualität und wie die Werbung den Massengeschmack beeinflusst.

Ein Brickfilm im MiniFig-Format, der gänzlich ohne Minifigures auskommt – und auch ohne Dialoge.

Also raus auf’s Land und lasst uns den lustigen Schafen bei ihrem bunten Treiben zuschauen …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 18. März 2018 um 0:29 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 28: The Story of the Minifigure

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Ein Lego-Klassiker aus dem Jahre 2008, der zum 30-jährigen Geburtstag der LEGO-Minifigures entstand. Der Brickfilm stammt von dem amerikanischen Brickfilmer Nathan Wells, der seit 2005 aktiv ist.

Nun, der Film ist schon 10 Jahre alt, und somit hätten wir 2018 das 40-jährige Jubiläum der kleinen zumeist gelbgesichtigen Mini-Figuren von LEGO. Vielleicht wird es dieses Jahr eine Fortsetzung geben.

Der Film nimmt uns mit auf eine Reise durch die Menschheitsgeschichte und zeigt markante Szenen gänzlich ohne Dialoge – von der Steinzeit bis hin zur Moderne. Abwechslungsreiche Setdesigns machen diesen Brickfilm zu einem wahren Genuss.

Los geht’s zu einer Reise durch die Menschheitsgeschichte mit den LEGO-Minifigures …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 11. März 2018 um 0:28 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 27: The Time Machine – 802.701

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Und dieses Mal der Film „The Time Machine“ oder auch „802.701“ aus dem Jahre 2009. Erstellt von GoLego zur Steinerei 2008, der aufgrund seiner Länge nicht in der Jury-Wertung war. Tricktechnisch aufwändig, perfekt synchronisiert und stimmig mit Musik hinterlegt wird die Mutter aller Zeitreise-Geschichten „The Time Machine“ des englischen Schriftstellers H. G. Wells aus dem Jahre 1895 wiederbelebt.

Weiterhin diente die Science-Fiction-Verfilmung aus dem Jahre 1960 als Vorlage, welcher einen Oscar für die besten Spezialeffekte erhielt. Dieser Brickfilm hätte auch einen Preis verdient, ging aber auf der Steinerei leider leer aus. Zu dieser Zeit wurden nur die Erstplatzierten genannt.

Spektakulär immer wieder die Zeitreise-Szenen mit der „Time Machine“, die ein Grund sind, sich den Film noch mal komplett anzuschauen.

Also, Film ab, für eine Reise durch die Zeit …

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 4. März 2018 um 0:27 in StopmotionSonntag

#StopmotionSonntag 26: Hommage

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Wer hätte das gedacht? Heute am 25. Februar 2018 ist der 176. Geburtstag des deutschen Schriftstellers Karl May, der vor allem durch seine Abenteuerromane und die Romanfigur Winnetou bekannt ist.

Passend dazu der Brickfilm „Hommage – nach einer wahren Begebenheit“ von YellowHeadAnimations, der 2013 als Steinerei-Beitrag entstand. Karl May hat seine Geschichten zumeist als Ich-Erzähler geschrieben, obwohl er die enthaltenen Abenteuer selbst gar nicht erlebt hatte. Somit passte dieser Brickfilm ideal zum Steinerei-Motto von 2013: „Alles nur erfunden!“.

Fein recherchiert und im Schwarz-Weiß-Stil passend in Szene gesetzt, zeigt dieser Brickfilm einen bedeutenden Ausschnitt aus Karl Mays Leben.

Was den Film besonders auszeichnet ist die sehr gute Vertonung – von stimmungsvoller Musik, über perfekte Synchronisation, bis hin zu passenden Sound-Effekten. Ein wirklich gelungenes Werk.

Im Gedenken an den großen Karl May hier also nun der Brickfilm „Hommage“ …

Zur Diskussion zum Film geht es hier.

Veröffentlicht von am 25. Februar 2018 um 0:26 in Allgemein

#StopmotionSonntag 25: Lego Freeskiing: Deep Pow

Immer wieder sonntags präsentiert das Brickboard einen besonderen Brickfilm. Egal ob Blockbuster oder Avantgarde, ob Klassiker oder brandneu, ob lustig oder dramatisch – wir möchten die Vielfalt des Brickfilms abbilden!

Im Fernsehen läuft dieser Tage die aktuelle Olympia-Berichterstattung zu den Winterspielen in Südkorea. Was passt da besser als heute mal einen (winter-)sportlichen Brickfilm vorzustellen?

Daher der passende Brickfilm „Lego Freeskiing: Deep Pow“ vom kanadischen Brickfilmer Devon aus dem Jahre 2013.

Akrobatische Ski-Stunts unterlegt mit stimmungsvoller Musik. Ein stimmiger Brickfilm, der selbst Filmemacher Willy Bogner („Feuer und Eis„) beeindrucken würde.

Also zurücklehnen und Film ab für akrobatische Ski-Action …

Einen Link zum Forum gibt es nicht. Der Film wurde dort nie vorgestellt.

Veröffentlicht von am 18. Februar 2018 um 18:55 in StopmotionSonntag

Steinerei 2018 - Brickfilm Wettbewerb
Inhalt: Trailer zum Steinerei Brickfilm-Festival.
Produktion: Dirk Böttcher
Datum: 20.04.2018
Links: Diskussion im Forum

Impressum & Datenschutzerklärung | © 2015 Brickboard-Team